Frage von Notze, 217

Dauerhaft zu viel Öl ins Motorrad getan was tun?

Hallo, ein Arbeitskollege von mir fährt eine Suzuki GSX und hatte das Problem das er dachte, das die Maschine extrem viel Öl schluckt und hat deswegen sehr sehr viel Öl rein. Es stellte sich aber raus das dass Schauglas Defekt ist und es nur so aussieht als ob kein Öl drinnen wäre. Die Maschine Ruckelt jetzt dauerhaft beim fahren so das er keine Lust mehr auf die Maschine hat. Er würde sie mir für einen echt guten Preis verkaufen aber ich weiß halt nicht wieso die Maschine Ruckelt. Jetzt kommt meine Frage. Was könnte an der Maschine kaputt sein und wie kann man es wieder Reparieren und wie viel Geld würde die Reparatur kosten? Danke im Vorraus!

Antwort
von 19ht47, 128

Lasse mal das Öl raus, bis auf den normalen Ölstand. Dann Probefahren. Wenn sie nicht mehr ruckelt, was ich nicht glaube, hast Du mehr als verdammt viel Glück gehabt. Ansonsten würde ich sie mal von einem Fachmann begutachten lassen. Ein neuer Motor hat aber gute Chancen.

Antwort
von deralte, 159

"Was könnte an der Maschine kaputt sein?"

Fast alles könnte kaputt sein, denn es besteht die Gefahr, dass die Kurbelwelle das Öl permanent schaumig geschlagen hat. Dadurch kann der Ölfilm reissen und die Schmierung versagen. Die Folgen kannst du dir hoffentlich vorstellen.

Antwort
von Mankalita2, 171

Also, ich würde erst mal das "zu viel" an Öl raus, also den Ölstand von "übervoll" auf "normal" reduzieren... und dann schauen ob's wieder passt.....

Kommentar von Notze ,

Das Problem ist das er insgesamt 1 ganzes Jahr mit viel zu viel Öl permanent gefahren ist 

Kommentar von Mankalita2 ,

Wie kann man so besch...... sein!

Kommentar von fritzdacat ,

die merken doch eh alle nix mehr, Christine :(

Kommentar von Mankalita2 ,

Draufsetzen - Gas auf - fertig.... bis die Kiste auseinanderfällt....

Antwort
von Bertsen, 89

Kennst Du russisch Roulette? Macht Dir das Spaß? Dann kauf die Maschine zu dem echten superguten Preis. Lohnt sich bestimmt.

Antwort
von geoka, 67

Wenn Du mir sagst was die nächste Reparatur an meinem Wagen ist und wie teuer, dann sage ich Dir gerne wie es sich bei Dir verhält.

 

Du merkst, eine vernünftige Antwort auf deine Frage hin ist nicht möglich!

Kommentar von Notze ,

Was soll ich mehr dazu sagen? Ich will ja nur Ansich wissen was dann kaputt sein könnte und wie viel es dann kosten würde

Kommentar von Mankalita2 ,

Sorry aber... von so einer Maschine würde ich definitiv die Finger lassen. Dieses Motorrad wurde von jemandem gefahren, der absolut keine Ahnung hat und auch nicht all zu viel davon hielt, seine Maschine zu pflegen.

Wer nicht mal in der Lage ist, auf einen einigermaßen korrekten Östand zu achten, 1 ganzes Jahr mit "ruckelndem Motor" fährt... wer weiß was derjenige noch für Bockmist gebaut hat....

Auch wenn ein Motorrad mehr Öl braucht, kann es nicht die Lösung sein, dass man einfach mal viel mehr Öl rein kippt!!! Die Lösung heißt dann: häufig Ölstand kontrollieren und nachfüllen, aber nur bis max und nicht weiter und versuchen rauszufinden, warum sie plötzlich mehr/so viel Öl braucht, kann man das selbst nicht, dann gehört sie in die Werkstatt. Punkt. Aus. Ende. Aber 1 Jahr lang so fahren? Geht ja wohl gar nicht.....

Kommentar von geoka ,

@Notze was willst DU hören, dass vieleicht der ganze Motor einen Totalschaden hat, kein einziges Teil mehr intakt ist, sich bei der Aktion die ganze Antriebseinheit den Rahmen verzogen hat und sich die Reparturkosten auf ca. 70.000€ belaufen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten