Frage von IBrot, 110

Daelim VJ125 lautes Surren über 50 kmh, woran könnte das liegen?

Hallo ihr Menschen, Ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren ein Daelim Vj 125 aus dem Jahr 2004, und bis jetzt auch noch keine Probleme mit ihr gehabt. Das heißt, bis gestern, als ich zur Schule gefahren bin - Da kam auf einmal ein extrem lautes surren, als würde z.B. ein Dynamo durchdrehen, von vor mir. Es ist wirklich extrem laut, tritt allerdings erst ab ca. 50-60 kmh auf und bleibt dann so lange, bis ich langsamer als ~35 fahre. Ich würde es ja in die Werkstatt bringen, aber die ist bis Montag komplett ausgebucht :/ Habt ihr so etwas schon erlebt / eine Ahnung, woran das liegen könnte? Ich habe sie auch schon aufgebockt und den Hinterreifen im Stehen schnell drehen lassen, alles kein Problem. Bei uns ist es auch erst seit gestern so richtig kalt, mit dem Zündschloss hatte ich gestern Probleme, weil es zugefroren war :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BMWRolf, 58

Wenn das Geräusch von vorn kommt würde ich die Tachowelle prüfen.

Eventuell ist die Welle geknickt, oder der Tachoantrieb am Vorderrad, oder der Wellenanschluss am Tachoinstrument fehlerhaft.

Vielleicht ist auch Wasser in die Ummantelung der Tachowelle eingedrungen und nun gefroren.

Kommentar von BMWRolf ,

Noch ein Tip:

Tachowelle oben am Instrument abschrauben und zwischen Seele und Mantel Nähmaschinenöl oder Ballistol einfüllen.

Kommentar von Bonny2 ,

Einspruch. Die modernen Tachopesen sind meist mit Teflon

beschichtet. Da sollte kein Öl dran. Silikonspray wird von den Herstellern empfohlen. Gruß Bonny

Kommentar von geoka ,

Ich würde ja eher Teflon- statt Silikonspray nehmen :-))

Kommentar von Bonny2 ,

Wo Du Recht hast, hast Du Recht.

Teflon Spray meinte ich ja auch eigentlich. Warum ich plötzlich auf Silikonspray komme, weiß ich nicht. Wird am Alter liegen (im Moment gefühlte115. Ich muss unbedingt Motorrad fahren.). ;-) Gruß Detlef

Kommentar von BMWRolf ,

Ich meinte natürlich Ballistol "Teflon"...    ;-)

https://www.bauhaus.info/reinigung-pflege/ballistol-teflon-spray-/p/22743239

Antwort
von IBrot, 22

Jetzt war zwei Tage lang nichts mehr, ist scheinbar tatsächlich die Tachowelle eingefroren oder so was :D War nur ziemlich beunruhigend, weil das wirklich extrem laut war.. Euch allen einen rutschfreien Start in die Saison! ;)

Antwort
von Bonny2, 49

Die „Drossel“ hat Junge bekommen. Bei den Temperaturen werden die ungeduldig weil sie nicht „befahren“ werden. Dadurch surren sie vor Ärger. ;-)

Im Ernst, wie soll man einen Rat geben ohne das Geräusch zu
hören. Nimm es mal auf, stelle es in „Youtube“ und poste hier den Link.



Es kann sein, das wie bei mir irgendein Teil (bei mir war es ein Kabelbinder, versteckt hinter dem Kühler) vibriert. Auch eine gebrochene Tachopese macht dieses surrende Geräusch. Allerdings sieht man es an der Tachoanzeige. Bei mir war bis ca. 100 km/h alles OK, dann „schlug“ der Tacho aus. Unter 100 Km/h hat er sich wieder gefangen und zeigte auch die richtige Geschwindigkeit an. Gruß Bonny  



Antwort
von BMWRolf, 48

... noch was zum Zündschloss:

Etwas Graphitspray für Autotürschlösser reingeben.

Keinesfalls WD40 oder anderes Multiöl verwenden!

Wenn das Mop draußen parkt, das Schlüsselloch mit breitem Tesaband zukleben, damit kein Wasser reinlaufen kann.

Antwort
von Kaheiro, 79

Eine Ferndiagnose zu stellen hat etwas von Glaskugel schauen oder Karten legen.Das Surren kann alle möglichen Ursachen haben.Aber hier kannst Du auch mal nachfragen,die fahren solche Teile.http://www.daelim-roller-forum.de/

Antwort
von geoka, 54

siehe Antwort von Kaheiro, wie ist der Zustand der Kette bzw. Ritzel?

Kommentar von IBrot ,

Zumindest noch brauchbar, lag wahrscheinlich an den kalten Temperaturen. Da ist wohl irgendwas eingefroren :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community