Frage von Susi62, 65

Bremse zu stark, normal?

Hallo, habe mir kürzlich eine Aprilia RS 125 PY gebraucht gekauft. Der TÜV wurde auch direkt neu gemacht. Leider ist meine Bremse sehr stark, einmal antippen und steht. Da ist null Gefühl. Das ist mein viertes Motorrad und hatte noch nie so eine bissige Bremse. Da ist ne Stahlflexleitung drin und soweit ich weiß Bremsscheibe und Beläge noch relativ neu.

Ist das normal das die so stark ist? Finde das ehrlich gesagt Lebensgefährlich

Danke im vorraus

Antwort
von fritzdacat, 36

Dann brems halt mit nur einem Finger (was wahrscheinlich auch Sinn der Installation ist), oder lass die die Stahlflexleitung+Beläge wieder gegen die Originalteile tauschen.

Kommentar von Mankalita2 ,

Stellt sich noch die Frage, was der Fragesteller unter "antippen" versteht: ein Grobmotoriker bestimmt was gänzlich anderes als ein Feinmotoriker.... und die Bandbreite dazwischen....

Kommentar von Susi62 ,

Unter antippen meine ich wirklich "zart" antippen. Das mit den Originalteilen hab ich mir auch schon überlegt. Ein Bekannter meinte Könnte Luft in der Leitung sein aber dann wäre die Bremskraft ja eher schwächer oder? Ich hab leider nur bedingt Erfahrungen 

Kommentar von Nachbrenner ,

Da hast Du recht und dein Bekannter keine Ahnung. mach wieder Organische Beläge rein und übe.

Antwort
von triplewolf, 15

So etwas hatte ich schon mal bei einem komplett neuen Motorrad, allerdings mit radialer Bremspumpe, da bin ich bei nasser rutschiger Strasse und Temperatur ca 0° C beim zarten berühren des Bremshebels mit nur einem Finger sogar blitzartig abgeflogen, Km Stand ca 5 Km.

Das Vorderrad hat sofort blockiert, da war absolut null Spiel am Hebel !

Ich kann daher Deine Frage nachvollziehen und Dir nur den dringlichen Rat geben das sofort von einem Fachmann untersuchen zu lassen !

Bei mir wurde dieses gefährliche Manko so behoben, bei der ersten Ausfahrt mit den Freunden kriegte ich bei einer Pause einen Wutanfall und riss brüllend vor Zorn am Bremshebel hin und her, plötzlich hat es knack gemacht und der Bremshebel hatte normales Spiel und die Bremse funktionierte perfekt.

Das war am 24. Dezember 2008 und bis zum heutigen Tag funktioniert meine Brembo Bremsanlage absolut perfekt, allerdings ist dieser Defekt bzw. dessen Ursache niemals aufgeklärt worden.

Meine Vermutung ist, das hat ein " Bearbeitungsspan oder was auch immer " den Kolben in der Radialpumpe so weit vorgespannt, dass keinerlei Spiel mehr vorhanden war und bei der geringsten Berührung bremste das Vorderrad voll.

Zu Deiner Beruhigung, mir hat auch keiner ,der nicht dabei war, geglaubt das so etwas möglich ist, ich selbst würde es nicht glauben hätte ich das nicht selbst erlebt.

In mehr als 40 Jahren Motorradschrauben ist mir nur mein eigener Fall bekannt, bis auf Deinen Bericht eben gerade habe ich niemals mehr so etwas gehört. Ein Mysterium offenbar.



Kommentar von Susi62 ,

Ja richtig, genau so fühlt sich das an..kein Stück spiel drin. Werde wohl doch einen Mechaniker aufsuchen müssen.

Antwort
von Mankalita2, 44

So, und was sollen wir jetzt machen? Ne Probefahrt und uns ein eigenes Urteil bilden?

Wenn DU das Gefühl hast, dass die Bremse zu giftig, bissig ist, sogar das Gefühl hast, dass sie Lebensgefährlich ist, dann fahr doch bitte zu (d)einem Händler/eine Werkstatt und lass die Bremse überprüfen.

Was um alles in der Welt, sollen WIR jetzt machen???

Glaubst du ernsthaft, dass dir hier jemand sagt "Dreh mal da ein bisschen" und "Schraub mal da"... die Bremse ist (Über)Lebenswichitig, und da legt man nur selbst Hand an, wenn man weiß was man tut. Und rät nichts ins "blaue" rein, ohne die Kiste vor sich zu haben.

Kommentar von Susi62 ,

Mir ging es lediglich um Tipps oder eventuelle Erfahrungen ob jemand sowas kennt. Mir ist schon bewusst, dass man keine Ferndiagnose stellen kann.

Kommentar von Kaheiro ,

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann ist eben,mit sehr viel Feingefühl bremsen.

Kommentar von Mankalita2 ,

Welche Tipps sollen wir dir geben? Dazu müsste ich/wir die Bremse ausprobieren können, nur dann kann man sich ein Urteil bilden.

Beispiel: Meine Morini hatte extrem giftige Bremsen und das ohne ABS, bissel, nur ein klein bissel (mit zwei Fingern) zu fest/zu ruckartig und das VR blockierte. Es gab Leute die sagten "Neeee ist viel zu giftig, geht gar nicht" und andere kannten es von anderen Maschinen noch extremer und meinten "Och, ja, da brauchts halt bissel Gefühl für"

Ich kam klar damit, für mich war's in Ordnung. Allerdings konnte ich keine Sinter-Bremsbeläge mehr montieren, da wurde es mir zu extrem giftig.

So. Keiner von uns kann einschätzen was bei dir "antippen" exakt bedeutet, keiner von uns steckt in deiner Haut! Niemand weiß, welche Bremsbeläge montiert sind, ob sie zur Scheibe passen, ob die einzelnen Komponenten zusammen passen. Die Bremse bzw. Bremskraft muss DIR passen, tut sie das nicht, dann musst DU zu (d)einem Händler/(d)einer Werkstatt, dein Problem schildern und mit dem Mechaniker reden, wie man dein Problem beheben kann.

Alles andere ist schlicht und ergreifend Mist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community