Frage von Mrkp16, 72

Beste 125er mit 1,73m ..neu oder gebraucht?

Hi Leute welche 125er würdet ihr mir empfehlen bin 1,73m groß Mein Herz sagt Yamaha yzfr 125 Und ab wie viel km nicht mehr kaufen ? Oder lohnt es sich überhaupt eine neue für 4,9k€ direkt beim Händler ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jayjay12, 12

Last and not least, wie die Briten sagen...

Die Herzfrage stellst du dir dann, wenn du mit Sicherheit sagen kannst, genau so und so soll meine Maschine aussehen. Sie soll wie für mich gemacht sein, denn es macht Freude, auf dem Sattel zu sitzen und die Hände an die Lenker zu legen.

Die Sítzhöhe passt, das Bedienen der Hebel + Schalter, der Blick in die Spiegel, das Drehen am Gasgriff und die Benutzung von Vorderrad- und Hinterradbremse, das Kupplungsspiel, die Schaltung mit dem Fuss usw. macht Spass.

Der Klang des Motors ist ein Traum, und wenn ich mit genau diesem Motorrad um die Ecken und Kurven fege, dann fühl ich mich wie ein Dino kurz vor dem Abheben ; D

Ob die Maschine yzf 125 heißt oder eine Enduro ist, ein sportliches Bike, bei dem du schon nach 30 km Rückenschmerzen durch die gebückte Haltung kriegst....ja mei, das stellst du erst fest, wenn du den A1-Schein in der Tasche hast und echte Probefahrten mit den Maschinen unternehmen kannst, die inzwischen für dich in die engere Wahl kommen.

Wenn es mal soweit ist, dann kannst du viel gezieltere Fragen stellen als jetzt. Wir können dann aufatmen, weil du einen Kerl wie mich nicht stundenlang am PC sitzen lässt, damit du die ersten Schrittchen gehen kannst.

Du bist kein kleiner Junge: ab heute erwarte ich von dir, dass du dich hinter das Thema Motorrad klemmst und mal was tust dafür. Okay, verstehn wir uns?

Das ist ne Ausnahme. Du bist jetzt am Drücker: mach bitte was draus!

Hau rein! Tschüß

Jayjay12

Kommentar von Jayjay12 ,

Dankeschön Biker, freut mich! VG jj ;-)

Antwort
von Jayjay12, 18

Ob man sich lieber ein gebrauchtes oder ein neues Motorrad kauft, hängt in erster Linie vom Geld ab. Wer kein Geld auf der Seite hat, sollte lieber ein gebrauchtes Fahrrad kaufen, zu Fuss gehen oder mit dem Bus fahren.

Warum? Naja, ein Motorrad kostet Geld, denn du brauchst Sprit, zahlst Versicherung und Steuern. Versicherung & Steuern fressen zwar niemand die Haare vom Kopf, aber sie müssen bezahlt werden.

Die Benzinkosten richten sich nach dem Verbrauch: wer häufig grössere Strecken fährt, braucht mehr Benzin. Sprit ist teuer, also brauchst du auch Geld, um dir den Sprit leisten zu können. Fährst du viel, wird es teuer!

Du benötigst auch eine Schutzkleidung auf dem Bike, einen guten Motorradhelm, gute Handschuhe und Stiefel, nen Nierengurt, evtl. einen Schal, Halstuch oder eine sogenannte "Sturmhaube" und bei heutiger Sonneneinstrahlung auch ne Sonnenbrille. Manche Helme haben bereits solch ein Sonnenvisier zusätzlich, das man herunterklappen kann. Allein für diese Dinge gehen ein paar hundert Euro drauf...der Helm ist je nachdem so circa. 300 bis 500 Euro teuer, kann aber locker auch 700 € kosten.

Helme kauft man NIE gebraucht, Handschuhe auch nicht, Stiefel kriegst du zwar gebraucht, weißt aber nicht, ob der Vorgänger Fuss-Schweiß, Fuss-Pilz oder sonstwas Unangenehmes hatte: kauf sie neu, wenn es irgendwie geht!

Das Teuerste ist neben dem Helm die Schutzkleidung an sich: Kannst ja nicht nackt rumdüsen, schön wär's. Hier gilt, nicht am falschen Zipfel zu sparen! Lederbekleidung hat den besten Abrieb auf Asphalt, wenn du mal einen Unfall haben solltest, was der Himmel verhüten möge!

Weil man das aber nicht weiß, musst du gewappnet sein für den Ernstfall. Motorradbekleidung gibt es freilich neu wie gebraucht. Ich selbst habe derzeit keine Lederkombi (früher hatte ich natürlich schon welche ;-), aber dafür besitze ich 3 verschiedene Lederhosen und eine Lederjacke, eine Textilkombi, eine Regenkombi und eine affengeile Pharao-Jacke mit Lederbesatz und Protektoren für den Geländeeinsatz mit meiner Enduro.

Ein paar meiner Klamotten sind Secondhand-Ware, allerdings sehr gut erhalten. Manche Biker besitzen eine Textil-Leder-Kombination beim Materialmix ihrer Klamotten. In Jeans und Turnschuhen kann man zwar auch Motorradfahren, aber wenn es dich mal schmeisst, bist du froh über die beste Schutzbekleidung, die du dir leisten kannst! Sie kann dein Leben retten, weisst du: daran darfst du nie sparen!!!

Am besten besorgst du dir also Top-Motorradbekleidung mit entsprechenden Protektoren für die Ellbogengelenke, für die Oberkörperseite und den Rücken, für die Schulterpartien, die Knie und Oberschenkel usw. Manche kann man rausnehmen und austauschen, manche sind - je nach Bekleidungsmodell - fest vernäht. Da gibts alle Preiskategorien von günstig gebraucht bis 2000 € teuer, in der Regel kannst zwischen 500 und 1200 € dafür anlegen, Mrkp16. So, jetzt muss ich mal in die Hufe kommen. Bis später, VG JJ ;-)

Antwort
von Jayjay12, 23

Es kann dir niemand abnehmen, zu einem Händler zu gehen und dir dort die Motorräder anzusehen, Mrkp16.

Wenn dir eins gefällt, fragst du am besten, ob du auf dem und dem Modell Probesitzen darfst.

Kaum sitzt du auf dem Sattel eines Motorrads, merkst du, wie sich das anfühlt. Deine Arme strecken sich automatisch, und die Hände gleich mit. Die Finger umschließen den Lenker an den beiden Griffen. Jetzt fühlst du, wie es ist, wenn deine Finger und Hände ein paar Schalter und den Gasgriff bedienen.

Wie fühlt sich das an bei diesem Modell, auf dem du als erstes sitzt?

Wenn du wieder runterkletterst und ein anderes Modell probesitzt, ist es dasselbe Gefühl wie eben? Ja oder Nein?

Das ist die zweite Antwort auf deine Frage(n). Teste es am besten mal aus.

Antwort
von geoka, 31

mit 1,72m würde ich eine YZFRX125 kaufen,

mit 1,73m gar keine, ist weder Fisch noch Fleisch

mit 1,75m würde ich über einen Golf nachdenken

Die Größe ist uninteressant, solange du nicht gerade eine der "beliebten" Enduros fahren willst. Der Rest ist eine Frage des Preises in Relation zum jeweiligen Zustand.

Antwort
von gaskutscher, 18
  1. Probesitzen. Alles andere bringt dir nichts. Vielleicht hast du ja ganz kurze Arme und ganz lange Beine. Dann hilft's dir auch nicht wenn jemand antwortet welcher dein Stockmaß hat. :)
  2. Wie groß ist dein Geldbeutel und wie viel ist drin wenn Führerschein  (1'200 Euro) und Schutzbekleidung (800 Euro) angeschafft worden sind? Das bestimmt dann die Möglichkeiten beim Kauf für die Maschine.
  3. Neu kaufen ist natürlich immer toll. Keine Kratzer, kein Wartungsstau und leider eben auch nach 1'000 km den ersten Kundendienst, nach einem Jahr schon schön viel Wertverlust und man ist damit geplagt ob man die Maschine VK versichern sollte - weil sonst 5'000 € flöten sind wenn man sie in den Graben wirft.
Antwort
von BMWF650GS, 28

Ich würde dir die Husqvarna 135 empfehlen. Laut Testberichten schneidet sie sehr gut ab!

Kommentar von Effigies ,

Is das jetzt Sarkassmus den ich nicht verstehe ?

Kommentar von BMWF650GS ,

Entweder das oder ein Versuch. Aber der Fragesteller hat's offensichtlich ernst genommen weil er mir ein Danke gegeben hat. Oder er schätzt mein sarcasm skill.

Kommentar von BMWF650GS ,

"Das Kind (Fragesteller) ist (noch) nicht in der Lage, die Intention des Vaters (Ich) zu konstruieren" :D

Kommentar von Jayjay12 ,

Laber Rhabarber: also wirklich, wenn ihr beiden nicht gleich Ruhe gebt, dann klettert Papa zu euch in den Sandkasten und zieht euch fix die Hammelbeine längs^^

psss: hiermit erkläre ich mich zum waisenknäbelein, der beim anblick so vieler hochgeistiger weisheiten aus versehen das nasebohren anfängt und verzweifelt mit seinem schniedelwutz anfängt zu spielen....

Habt ihr noch alle Zwiebeln im Salat?

Kommentar von BMWF650GS ,

Que? No entiendo lo que me dices. :D

Kommentar von Jayjay12 ,

Comprendo tutto y siempre, hombre! Hasta la vista, baby ;-PP

Manqueso totale ...Stinkekäse aus der untersten Höhlengrotte

Zorro möge über euch kommen, compadres muy confusiones y mucho male, nix normale^^

Antwort
von Jayjay12, 19

Hey Mrkp16, das sind ja gleich vier Fragen in einer, so über'n Daumen gepeilt...- du Schlingel ;)

Erst mal: Herzlich willkommen bei unserer Community für alles, was zwei Räder und nen Motor hat...und sich Motorrad nennt!

Besser-schlechter-teurer-billiger-neu-gebraucht-undsoweiter...hm, was soll man dazu sagen?

Ich versuch's mal, okay?

Die kurze Fassung: das "beste" Motorrad gibt es nicht! Wenn es das beste Motorrad geben würde, dann würde es bloss dieses eine Modell und sonst gar nichts geben, ist doch klar. Wieso?

Na, weil alle es kaufen würden ;)

Das ist meine erste Antwort auf deinen Fragenkatalog.

PS: Schau aus dem Fenster: siehst du irgendwo ein Motorrad rumstehen? Wie sieht es aus? Entdeckst du auf dem Weg zur Schule noch ein Motorrad? Wie sieht das aus? Sind die beiden Motorräder dieselben...ja oder nein? Und was denkst du jetzt, wo du siehst, wie das eine Motorrad aussieht....und du vergleichen kannst mit dem zweiten Motorrad? Sind die beiden ähnlich oder gleich? Oder nichts davon? Oder wie?

Du siehst, auch so ein Motorradfahrer stellt manchmal Fragen. Willst du ihm eine Antwort geben oder kostet dich das zuviel Mühe?

Man(n) kann ja mal fragen ;-)

Gruß Jayjay12

Antwort
von MopedTunerAT, 39

GIbts nicht
246,2 km
NEIN.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community