Frage von SheeeeshReimann, 96

An die Endurofahrer: Was tragt ihr eigentlich wenn ihr mal im Wald und was, wenn ihr auf der Straße fahrt?

Antwort
von Nachbrenner, 96

Im Wald?

Die Heidi, sing ein gar fröhlich Liedlein: "Im Wald mit meiner Heieidi" musst halt nur kurz schaun, ob keine Wildkamera in der Gegend mitfilmt und auf der Straße? Nichts musst nur schaun, dasst den Lenker net verreißt.

Antwort
von Spider, 89

Auf allen legalen Off Road- Pisten - und diese gibt es immer weniger - kannst Du Cross- Ausrüstung anlegen:

Brustpanzer, Ellbogen- und Knieprotektoren zum Umschnallen. Darüber Jersey (=Crosshemd), Crosshose. Enduro-, oder Crosshelm, leichte Handschuhe und sehr feste Stiefel (Crossstiefel, aber die sind manchem Newbie zu steif).

On-Road passt zur Enduro natürlich Enduro- Kleidung. Diese ist meist alltagstauglich durch großzügig belüftbare Membran, mit eingebauten Protektoren und vor allem abriebfesterem Obermaterial aus Polyamid (= z.B. Cordura) wegen Schutz bei Sturz auf Asphalt ausgestattet.

Geländefahren macht wahnsinnig Spaß, nur frage vorher im Erlaubnis, wenn Du ins Gelände willst. Habe ich bei einer benachbarten Kiesgrube so gemacht. Der Besitzer kam mir insoweit entgegen, dass er es mir nicht untersagte ;-) . D.h. wenn mir was passiert wäre, hätte er keinen Versicherungsärger gehabt und gleichzeitig konnte er mich aufklären, in welchen Bereichen der Kiesgrube ich gar nicht fahren durfte (sortierte Kiessorten, Gefahrenstellen usw.).

Hat geklappt, aber nur weil ich vorher fragte!

Antwort
von EngStirn, 78

Einen Stresemann natürlich - was auch immer das sein mag...

Antwort
von superantwort, 73

In beiden Fällen: Hosen, um nicht "öffentliches Ärgernis" zu erregen!

Antwort
von EngStirn, 65

Normalerweise einen Helm, würde ich sagen...

VG

Rainer

Antwort
von Bonny2, 61

Im Wald trage ich einen "grünen Trachtenanzug" und eine Schrotflinte damit ich diejenigen eine Ladung in den Hintern verpassen kann, die verbotenerweise mit dem Moped durch den Wald rasen und den Rest der Natur zerstören.

Auf der Straße trage ich einen "unsichtbaren Tarnanzug", damit ich diejenigen mit meinem bekannten Chopperumbau erwische, die mit ausgeräumten Auspuff für Streckensperrungen und Fahrverbote für Motorräder sorgen.

Lasst Euch nicht im Umland von Berlin erwischen. Die Friedhöfe sind voll von denen, die ich erwischt habe. :-) Bonny, der Umweltterminator

Antwort
von geoka, 54

Im Wald fahren ist illegal, da möchte ich nicht erwischt werden und daher trage ich mein Motorrad und ich ein Tarnnetz.

Auf der Straße in Frankfurter Bankenviertel selbstverständlich Anzug und Krawatte, des gehört sich so.

In ländlichen Gegenden eher Latzhose, kariertes hemd und Strohut.

 

Aber warum fragst Du, was andere Leute tragen, es gibt doch so tolle Seiten die sich irgendwas mit Outfittery nennen. Da schickste nen Bild von Dir hin und die schicken Dir genau auf Dich abgestimmte Sachen.

Kommentar von Nachbrenner ,

Ist das Frankfurter Bankenviertel nicht gleichzeitig das Rotlichtviertel? Da zerrn dich die Bordsteinschwalben gleich am Krawattl in den Sündenpfuhl. Apropos Sündenpfuhl, wennst die Tür zum Dampfkessel aufmachst, bewährt sich ein Regenanzug, weil es ganz leicht sein kann, dass dich wer anschbeibt (eigene Erfahrung).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community