Frage von berchenbrietz, 88

Am 05.02.20015 fuhr ich in eine Abstansmessung habe dann am 22.10.20015 eine Stafverfügung erhlten ist das Rechtens ?

Antwort
von fritzdacat, 88

Sollte nach 3 Monaten verjährt sein, allerdings wird die Verjährung unterbrochen, wenn man dich zu dem Vorfall befragt (oder dir einen Anhörungsbogen schickt. )  . Nimm dir einen Anwalt.

Kommentar von fritzdacat ,

http://www.anwalt.de/rechtstipps/verjaehrung-bei-ordnungswidrigkeiten-im-strasse...

^schau dir  die Regelung hier mal an, es ist eben wichtig, was zwischen dem 5.2 und dem 22.10 passiert ist. Wenn in der Zeit absolut nichts war ist die Geschichte verjährt, dann nimm dir einen Anwalt (obwohl, würde ich sowieso)

Kommentar von fritzdacat ,

Ach so, du bist in Österreich, da gelten 6 Monate Verjährungsfrist, näheres sagt dir <Trommelwirbel> ein Anwalt ;)

Antwort
von puch37, 86

So lieber Junge, hast wohl eine 0 zu viel. Wenn man mit dem Auto zu knappt dran ist, bekommt man auch einen Wisch und warum nicht beim Motorrad. Glaubst du sitzt einfach drauf und kannst räubern? Mach die paar Kröten locker und die Sache hat sich.

Kommentar von Kaheiro ,

Ob es 20015 überhaupt noch Mopeds gibt,egal... kratzt mich dann eh nicht mehr.

Kommentar von Mankalita2 ,

Hm... ich glaube 20015 ist sogar das Star Treck Motorrad (so ganz ohne Speichen, Streben, Achse etc. schon ein Oldie ;-)

Kommentar von puch37 ,

Und man kann sogar fliegen, oh Sorry das kann man ja auch mit Red Bull. gg

Kommentar von fritzdacat ,

20015 laufen wir nackt am Strand rum, finden im Sand den Kopf der Freiheitsstatue und denken, es ist eine Gottheit ... und mit 29 kommen wir aufs Karussel  (oder hab ich da jetzt ein paar Filme vermischt ;)  )

Kommentar von Mankalita2 ,

*laaaaaaaach* Filme? Vermischt? Nööööö kann überhaupt gar nie nicht sein ;-)))
Aber... sorry.... WIR laufen 20015 nicht mal mehr am Strand... es sei denn an den "Gerüchten" mit der Wiedergeburt ist was dran, nur... dann bleibt noch die Frage offen, ob wir als Ameise oder als Darmbakterium wiedergeboren werden... naja oder so ähnlich....

Antwort
von geoka, 18

zu Fragen die so weit in der Zukunft liegen (20015), kann man heute noch keine verlässliche Aussagen treffen, da noch nicht bekannt sein wird für welchen Staat oder Planeten dies gelten wird.

Antwort
von Kaheiro, 84

Kannst ja gegen angehen,ob es was bringt weiß ich nicht.

Antwort
von Mankalita2, 84

Sorry aber... warum beklagst du dich und fragst, ob es rechtens ist? DU bist zu dicht aufgefahren, DU hast einen Fehler gemacht und dich nicht an die Regeln gehalten, den Sicherheitsabstand nicht eingehalten, also.... trage bitte auch die Konsequenzen.

Nein, ich bin keine "heilige", aber wenn's mich mal erwischt, erwischen sollte, dann nöl ich nicht rum. Ich bin erwachsen und im vollbesitz meiner geistigen Kräfte und weiß ganz genau wann ich die Grenzen überschreite. Tu ich das, werde dabei erwischt und mir wird dann auf die Finger gekloppt, dann bin ich auch als Frau "Manns" genug um die Konsequenzen zu tragen und versuche mich nicht rauszuwinden und meiner gerechten Strafe zu entgehen. Den Bußgeldkatalog kann jeder im Internet lesen, also ist die Strafe für ein Vergehen auch keine wirkliche Überraschung. Also in Zukunft: erst denken, dann am Gashahn ziehen...

Antwort
von deralte, 88
Kommentar von deralte ,

...und nun einige Zeilen zur Strafverfügung ( im Link UNTEN !): https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/102/Seite.1020110.html

Du kannst der Verfügung widersprechen. Danach wird dir schon mitgeteilt, ob die Strafe rechtens war oder nicht !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten