Frage von IchHabDreiFrage, 5.929

Alpi fährt hater wegen Beleidigung anzeigen?

Wie ihr alle mitbekommen habt hatte Alpi fährt ein Unfall. Ich will garnicht viel dazu sagen. Aber ist es möglich alle die ihn fertig machen oder ihm den Tod wünschen anzuzeigen? Denn meiner Meinung nach ist es nicht fair ihn so zu haten. Denn er macht sich wahrscheinlich selbst zu viele Gedanken momentan.

Antwort
von klausfuchs, 341

Du hast aber auch Probleme! Der Alpi fährt mit 170km/h durch die Stadt, beleidigt Verkehrsteilnehmer und beachtet keine Verkehrsregeln! Und Du fragst, ob man die Alpi Angriffe nicht unterbinden kann bzw. die Leute anzeigen, die Ihn verurteilen! Ich bin etwas irritiert, daß du diese Frage hier ernsthaft stellst!

Egal, du hast ja schon einige Antworten bekommen, die ich sehr gut fand! Niemand wünscht Alpi den Tod oder was Schlechtes. Vielleicht ist es auch Wut und Ärger, den einige Leute ablassen, weil Alpi nicht mal ein Wort bezüglich der Unfallopfer (Familie etc.) geäußert hat! Vielleicht ist es auch Wut, weil er wieder alle Motorrad-Fahrer in die gleiche Schublade steckt.

Alpi ist absolut kein Vorbild und leidet an Geltungssucht. Er macht das Ganze nur, damit er mehr Youtube Klicks bekommt. Je wahnsinniger er fährt, desto mehr klicks. Und es sind ganu die Leute, die Ihn klasse finden und solche Fragen stellen.

Denke mal darüber nach! Niemand wünscht Alpi was böses. Aber verstehe auch die Wut, die andere empfinden, wenn so eine Knallschote (Alpi) so einen Unfall veruracht, nur damit sein Selbstwertgefühl steigt. Wenn Menschen auf solch tragischer Weise ihr Leben verlieren, dann ist es schon traurig genau.

Antwort
von katastrofuli, 1.540

Neueste Meldung:

Alpi sitzt in Untersuchungshaft und wird wegen Totschlags angeklagt.

So etwas geschieht nicht ohne Grund.

Antwort
von FrauElster, 2.893

Gegenfrage: warum meinst du als Fremder, dich da reinhängen zu müssen?

Mir tun die betroffenen Opfer (Angehörige) unendlich leid. YouTube hin oder her... da schließe ich mich der Mehrheit hier an.

Unabhängig von diesem konkreten Unfall:
Mit den Beleidigungen muss er leben. Er hat über lange Zeit Videos seiner Fahrten öffentlich zur Schau gestellt. Er kann nicht erwarten, hierfür nur Lob und Bewunderung zu ernten, sich aber der Verantwortung zu entziehen. Das eigene Handeln hat nunmal auch Konsequenzen, die man dann tragen muss.

Wer öffentlich Scheisse baut, muss auch mit der öffentlichen Reaktion leben. Ob die nun positiv oder negativ ist. So geht es auch Sportlern, echten Schauspielern, Politikern, u.s.w.
In der Hinsicht wäre ich gespannt, wie der ganze restliche YouTuber-Pulk mit einem solchen Vorfall umgeht. Ob manch einer auch aus der Dummheit Anderer lernt und ab jetzt etwas bescheidener auftritt?
Vielleicht werden nach diesem Vorfall auch die einschlägigen Motorradkanäle der Bekloppten und weniger Bekloppten von offizieller Stelle genauer beobachtet. Wünschenswert wäre es.

Ist wohl wie immer im Leben: es muss erst eine Tragödie passieren, damit die Leute mal aufwachen und selber das Denken anfangen...

Antwort
von Fluegeldings, 3.019

Wenn es Dich so sehr reizt, solltest Du das unbedingt tun. Vielleicht erhältst Du dort ja Infos aus erster Hand und eine kostenlose Rechtsberatung - offenbar benötigst du beides dringend! Alpi ist wahrlich kein Held und hat sich selber an die Öffentlichkeit gewandt - solche Reaktionen sind da zu erwarten. Und das meiste sind keine Hater....die wenigsten haben ihn tatsächlich beschimpft oder etwas erfunden. Seht ein, dass Euer Idol keines ist. Nur damit ihr Euch an Raser-Videos aufheulen könnt, musste jemand sterben. Hätte ihn keiner abonniert, wäre alpis leben jetzt vielleicht auch weniger zerstört, weil der Unfall nicht passiert wäre, wenn er für seinen Fahrstil nicht so in den Himmel gehoben worden wäre. Schon mal daran gedacht? Also beendet besser Euer Ölgötzen-Dasein und benutzt Euer Gehirn! Und den Rentner zu beschimpfen ist wirklich derart menschenverachtend wie nur möglich, zumal er sich nicht einmal mehr wehren kann. Er hat nämlich schon bezahlt - mit seinem Leben!

Antwort
von fritzdacat, 1.759

"Alpi" hat wohl z.Zt. ganz andere Probleme

Antwort
von Bonny2, 2.184

Eigentlich sollte man die Antworten und Kommentare überall veröffentlichen. Es zeigt wieder mal, dass die überwiegende Mehrheit der so „verruchten“ Biker doch verantwortungsvoll sind und solche gefährlichen Blödheiten ablehnen. Die Biker sind nämlich deutlich besser als ihr Ruf.


Der negative Ruf kommt auch nur wegen solchen „Klopsbirnen“, die solche kriminellen Handlungen noch für die Presse und Nachahmer ins Netz stellen. Die sind viel zu blöd die Konsequenzen zu überschauen. Das gilt auch für die extrem lauten und manipulierten Mopeds, Roller und leider auch Motorräder. Wenn man sich mit denen unterhält, stellt man fest, dass die Meisten weder eine gute Schulbildung noch eine abgeschlossene Lehre haben. Diejenige, die eine „bessere Bildung“ haben handeln schon rücksichtsvoller und sind zum Glück in der deutlichen Mehrheit.

Aber wie nun das Bild der Motorradfahrer in der Öffentlichkeit positiver darstellen? Ich diskutiere viel mit jungen Fahrern an den Biker Treffpunkten an denen ich öfter verkehre und versuche ein positives Denken und mehr verantwortungsvolles Handeln zu erreichen. Es wird aber immer schwieriger. Grade durch solche Videos finden es viel mehr interessant und den „Kick“ es mal zu probieren. Werden die bewundert, wird es oft zur Sucht.

Wenn solche Videos weiter zu sehen sind, bekommt man es nie in den Griff. Da helfen auch keine höheren Strafen noch irgendwelche Argumente. Ich bin der Meinung, dass das öffentliche „zur-Schau-stellen“ der Typen nach den Unfällen helfen könnte. Die Typen werden sicherlich nicht „geläutert“, aber die zukünftigen Nachahmer vielleicht schon.  Gruß Bonny

Antwort
von katastrofuli, 2.434

Alpi hat bewusst wiederholt die Straßenverkehrsordnung verletzt, andere Verkehrsmitglieder gefährdet und das Ganze noch gefilmt, um Anerkennung dafür zu bekommen.

Nun hat er dabei sogar einen Menschen getötet.

Die Gedanken, die er sich nun macht, hätte er sich vorher machen müssen. Nun ist ein Mensch tot und ich bin mir sicher, dass Alpi durch seine Videos Nachahmer animiert hat, die nun wiederum selbst andere gefährden.

actio et reactio!

Kommentar von katastrofuli ,

Meine obrige Aussage gilt für den Fall, dass das was in den Medien über den aktuellen Ermittlungsstand der Polizei steht stimmt.

Anmerken möchte ich noch, dass er auch ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs gewesen sein soll.

Antwort
von mrsfubuyouou, 2.173

Mach doch einfach, anstatt hier so blöd rumzufragen. Ich meine der Alpi scheint ja dein großes Vorbild zu sein. Dann orientiere dich doch bitte auch an ihm und folge seinem Motto "einfach machen". Das ist das was der Alpi auch so besonders gut kann, einfach machen - ohne nachdenken. Leute totfahren. Einfach machen. 

Ich glaube die Polizei kümmert sich derzeit schon um den richtigen, indem sie seine Bude auf den Kopf gestellt haben, da brauchst du dich nicht noch um die Kids, die ihn beleidigen, kümmern. 

Ich finde es zwar auch unangebracht ihm den Tod zu wünschen, aber ehrlich gesagt ist mir jemand der einem anderen den Tod wünscht lieber, als jemand der einen anderen wirklich getötet hat. Also verdreh' hier mal bitte nicht die Verhältnisse. 

Antwort
von peter12345667, 246

Ich denke auch, das man hier nicht zuviel Engagement einbringen sollte. So hat es Youtuber 83metoo auch gesagt:

Antwort
von Mankalita2, 125

So! Habe ich gerade entdeckt und möchte dir diese Info nicht vorenthalten IchHabDreiFrage:

DAS steht dem Menschen, für den du Partei ergreifst, nun bevor:

http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-Mordanklage-gegen-...

Ich kann nur hoffen, dass dir das eindringlich die Folgen solchen Handelns aufzeigt und du für dich, für dein Leben, von sowas ganz großen Abstand nimmst, dich von sowas distanzierst und nächstes Mal, hoffentlich erst mal nachdenkst, vor du sowas wie da oben einstellst!!!

Die Bewertung für deine Frage hast du von mir ausschließlich nur aus einem Grund bekommen: um dich auf diese Antwort aufmerksam zu machen!

Antwort
von MopedTunerAT, 3.070

Keine Ahnung was du von der Anzeige willst.

Was ich jedoch weiß (ich selbst bin Abonnent) ist das Alpi gerne etwas zu schnell unterwegs gewesen sein soll, was mir bis dato eigentlich relativ egal war, denn er müsste es ja selber wissen.

In meinen Augen nur die ganz normale Hetze der Nachrichten, denn Motorradfahrer sind doch immer die bösen.

Im Internet stehen Dinge wie das er keinen Führerschein besessen habe, er zu schnell war, er zuvor schon einen Unfall mit Fahrerflucht verursacht hatte und er nun über rot gebrettert sein soll - auch zu schnell.

Ich lese dort nur(VERMUTUNGEN um nicht von den Nachrichten MANIPULIERT zu werden!!) dass er evtl. seine Fahrerlaubnis zu Hause vergessen hat, evtl. ein Autofahrer ihm die Schuld an einem von ihn selbst verschuldeten Schaden geben will, und es bei einem Schutzweg einen Unfall gegeben hatte, an dem er evtl. Schuld war.

Aber nach derzeitigen Ermittlungsstand gibt es keinerlei Beweise. Weder zu den Führerscheinvorwürfen, der angeblichen Fahrerflucht und dass er über rot gefahren ist mit überhöhter Geschwindigkeit.

In meinen Augen nur die ganz normale Hetze der Nachrichten, denn es muss ja immer einen bösen geben, wenn jemand gestorben ist - in diesem Fall der Motorradfahrer - sonst liest es sich ja nicht gut.

Und bevor jetzt irgendjemand sagt "es war unverantwortlich bla, er gefährdet dauernd andere bla, deine Meinung ist kompletter Schwachsinn bla, Ist dir der Mann total egal?! bla" möchte ich MIT ERHOBENEN ZEIGEFINGER darauf hinweisen, dass mir durch aus bewusst ist, das jemand gestorben ist, er nicht der behütetste Fahrer war und meine Meinung wohl nicht der gesellschaftlich anerkannten spiegelt.

ich trauere auch für den Mann, und seine Angehörigen, jedoch finde ich es CHARMELOS den Überlebenden (es gilt die Unschuldsvermutung!!!) dafür fertig zu machen, ohne dabei gewesen zu sein, geschweige denn zu wissen, was wirklich vorgefallen ist!

Macht so viele Dislikes auf diesen Command wie ihr wollt, nehmt mir euren Respekt, wenn ein solcher bestand und macht mich ruhig runter, aber ich werde kein Zombie der Medien!

Havedere!!

Kommentar von IchHabDreiFrage ,

Ich gebe dir vollkommen recht. 

Aber auch wenn es nur hype der Medien ist... Das was auf Facebook/Instagram/Youtube über ihn geschrieben wird ist unter aller sau! 

Kommentar von Bonny2 ,

@Moped.... Ich bin immer mehr überrascht über Dich. --- Ob er einen Führerschein hat oder nicht, sowie die anderen "Unterstellungen" zählen für mich nicht. Ich war nicht dabei. Bis dahin stimme ich mit Dir überein. Das er zu schnell gefahren ist, da mache ich ihm auch keinen Vorwurf. Ich fahre bestimmt auch nicht immer "vernünftig". Auch das er einen Fehler gemacht hat, verurteile ich auch nicht, ich mache auch Fehler. Ich hätte nicht das Recht den ersten Stein zu werfen (wer überhaupt?) ----

Was ich ihm aber anschwärze ist, das er diese rücksichtslose
Raserei aufzeichnet und ins Internet stellt. Das hat der "Ghost Rider"
auch gemacht. Dadurch kommen die Nachahmer. Viele können nicht mal richtig fahren und dann liefern die sich Stunds auf öffentlicher Straße, die oft Verletzte oder Tote zur Folge haben. In Berlin sind die ständig zu beklagen. Meist aber mit PS-starken Autos, die oft laienhaft umgebaut wurden. Aber egal mit was für einem Fahrzeug, das Resultat ist identisch.

Nur das Veröffentlichen der  unverantwortlichen und rücksichtslosen Verhaltungsarten klage ich an. Sicherlich meinen das auch alle anderen Antworter. Denk mal darüber nach, wie Du reagierst wenn jemand aus Deiner Familie dadurch zu Schaden kommt. Das Du das nicht nachmachen würdest, daran zweifle ich nicht. Es sind aber nicht alle in der Lage sachlich darüber nachzudenken. Die haben ihre "Idole" und denen folgen sie ohne das Hirn zu benutzen. Warum gibt es so viele Diktatoren, für die viele bedingungslos bis in den Tot gehen? Gruß Bonny  

Kommentar von fritzdacat ,

 Jemand ist zu Tode gekommen und Alpi ist gefahren.  Und er hat  Videos gedreht, bei denen er mit 170+ durch Bremen gedüst ist.

Das ist mindestens eine fahrlässige Tötung (bis 5 Jahre oder Geldstrafe, die Tat ist wohl eindeutig nachweisbar)  + Strassenverkehrsgefährdung (bis 5 Jahre oder Geldstrafe, Beweismittel sind die Videos + die bei dem "Unfall" errechnete Geschwindigkeit) ,

= denke mal insgesamt 6 Jahre, 4 davon sitzt er ab (2/3-Regelung, gute Führung blabla) .

Die Führerscheingeschichte klammern wir mangels Info mal aus.

Vielleicht kann er sich aus der Video-Geschichte noch irgendwie rauswinden, weil nicht eindeutig zeitlich festgestellt werden kann, wann die Fahrten stattgefunden haben.  

Trotzdem : 6 Jahre, wenn er vor Gericht gut weinen kann vielleicht 5.

Kommentar von mrsfubuyouou ,

Ist klar.. Das Motorrad sieht so "Musli" aus, weil er mit 50 gestürzt ist? Und der Mann ist natürlich auch ums Leben gekommen weil ihn der Alpi nur leicht touchiert hat? 

Junge, junge, junge... 

Die Unschultsvermutung ist ein elementarer Bestandteil unseres Rechtssystems, da hast du vollkommen recht. Aber, den Rest deiner Aussage liest du dir am besten selbst nochmal durch und schaust dir dazu mal seine Videos vielleicht nochmal an (ach.. geht ja nicht.. gelöscht.. hmm, warum wohl?!), und vor allem die Bilder vom Motorrad nach dem Unfall. Ich habe mehrfach in seinen Kommentaren auf die Gefahren hingewiesen, die er sich aussetzt (falls du es nicht glaubst, ists mir auch egal). Dass er am Ende nicht sich selbst den Kopf einfährt, sondern einem Unbeteiligten, das hat mich dann doch überrascht und sowohl traurig als auch wütend gemacht. Wir als Biker bekommen wegen solchen Idioten einen schlechten Ruf weg und Menschen werden unnötig gefährdet bzw. hier sogar getötet. Brauchts das unbedingt?!   

Der Typ kann keinen Meter Motorradfahren, alles was er unter Kontrolle hatte war den Schalter für die Hupe und das bekommt ein Kleinkind hin. 

Kommentar von MopedTunerAT ,

Du weißt aber schon, dass es ein (evtl. gebrechlicher) Rentner war, und 50 km/h auf jeden Fall reichen können um einen Menschen zu töten - wer hat den bitte die Wörter 'nur leicht touchiert' benutzt? Ich nicht - also argumentiere bitte auch nicht damit.

Die Videos wurden natürlich gelöscht, aufgrund des drängens seines Anwalts, ich schätze du kannst dir denken warum.

Ein Motorrad muss nicht mit 300 gegen einen Baum fliegen um zerstört zu sein. Wie in Zeitungsberichten beschrieben wurden einige Baustellenabsperrungen mitgerissen, jede davon ist ein neuer Aufschlag auf das Motorrad, darum kann es gut sein, dass das Motorrad auch nach einen Unfall bei geringer Geschwindigkeit so aussieht, muss aber natürlich nicht.

Ich glaube dir, jedoch kannst du genau so gut einen Raucher auf dessen Gesundheitsrisiken hinweisen, funktioniert sicher super.
Es gibt halt einfach Fahrer, denen reichen 50 nicht, sie fahren nicht wegen Kurven, sondern der Geschwindigkeit und den sich aufstellenden Nackenhaaren beim belauschen der steigenden Drehzahl ihres 1000cc Motörchens.
Diese Fahrer haben eine gleiche Daseins-berechtigung wie Supermoto-, Tourer- oder Rollerfahrer.

Du behauptest also, er kann keinen Meter Motorrad fahren? Dann bitte schau auf die öffentlichen Straßen, im Vergleich zu 65% der anderen Fahrer ist er ein ausgesprochen guter.

Natürlich gibts bessere, aber auch viele schlechtere.

Antwort
von haudegen, 1.546

Mal ganz ehrlich. Man muss alpi nicht kennen. Ich habe seine videos erst vor kurzem gesehen und gedacht das es nur eine frage der ueit ist bis was passiert. Naja, ging schneller als gedacht. Alpi hat momentan andre probleme als irgendwelche hater

Kommentar von IchHabDreiFrage ,

Ja hat er. Aber ich denke wenn du ein Mensch auf dem Gewissen hast möchtest du das nicht von jedem hören. 

Kommentar von Mankalita2 ,

Er hat seine Fahrten gefilmt, sie öffentlich ins Netz gestellt und sich dafür von vielen Menschen feiern lassen, wollte von jedem "hören" wie "toll" er ist - nun sind halt auch die tragischen Folgen seines Handelns im Netz, und er muss mit den Reaktionen darauf klar kommen.

Wobei ich denke, dass DU damit im Moment mehr ein Problem hast als er! Denn das was "irgendwer" im Netz über ihn, der nicht mal mit Realnamen bekannt ist, schreibt - ist im Moment sein kleinstes Problem, die rechtlichen Folgen dürften ihm da im Moment deutlich mehr Kopfzerbrechen machen!

Kommentar von Effigies ,

Er muß das ja gar nicht hören. Im Knast gibt es kein YT.

Antwort
von Mankalita2, 1.337

Wer oder Was ist "Alpi"??? Warum sollten wir das alle mitbekommen haben??? Muss mich der interessieren??? So wie Katastrofuli schreibt (und wie ich gerade in Google nachgelesen habe), ist das ein gemeingefährlicher Spinner, der meint sich auf YouTube profilieren zu müssen..... mein Mitleid gilt nur dem Menschen, der dabei ums Leben gekommen ist und dessen Familie und Freunde...

Was du "fair" findest, interessiert mich einen Scheiß!!! Oder findest du es "fair", das ein Mensch nun wegen ihm tod ist???? Der hat nicht nur nen Kratzer der wieder heilt... schon mal darüber nachgedacht was dein "Alpi" da verbrochen hat???

Anzeigen kannst du wen und so viele du willst.... ist deine Entscheidung, wenn du dich mit dem auf eine Stufe stellen willst!!! ER, dieser "Alpi", hat bereits seine Anzeige am Hals und damit (und den rechtlichen Konsequenzen) muss er nun leben!!!! Hoffentlich braten sie ihm gehörig eine auf den Sack!!!!

Kommentar von Bonny2 ,

Hundert Prozent auch meine Meinung.Gruß Bonny

Kommentar von ahmFahrer ,

Voll unterschrieben..............wie auch die Antwort von Bonny2  Gruß Erich

Antwort
von triplewolf, 1.361

Wer gerne den Helden spielt und öffentlich seine Rasereien darstellt muß natürlich im Falle eines Falles die Konsequenzen tragen.

Wenn er ein richtiger Mann ist, tut er das mit Würde und ohne jammern, schliesslich hat er schon vorher von den Risiken seines Verhaltens gewusst.

Niemand unterstellt dem Kerlchen Absicht, nur Dummheit und nicht können !

Antwort
von XNinjazx6rx, 234

Sind wir doch mal ehrlich 90% der Biker fahren genauso.  Und ihr lauft jetzt der Masse hinterher und wollt ihn fertig machen.  Wenn euch so was passiert wollt ihr doch auch nicht, dass so über euch geredet wird 

Antwort
von 19ht47, 1.507

Wenn das stimmt, was ich gelesen habe, sollte man zusätzlich sein Moped beschlagnahmen und unverzüglich verschrotten ! ! !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community