Frage von TheAsker92, 73

A1, oder B17 Führerschein mit 17 Jahren (wichtig)?

Guten Morgen,

Ich komme mal schnell auf den Punkt. Mein Vater will, dass ich den B17 Führerschein mache und dann am besten als Erstauto ein Smart (ich persönlich hasse diese Autos) fahre, da diese gebraucht preiswert und sicher seiner Meinung nach sind. Aus meiner Sicht ergibt es aber keinen Sinn, ich meine, mein Vater wäre meine Begleitperson und da er Vollberufstätig ist, würde ich maximal am Wochenende vllt. mal einkaufen fahren und das war es auch schon wieder.

Da macht meiner Meinung nach ein A1 Führerschein viel mehr Sinn. Ich wohne in einer Stadt, aber bin relativ oft in anderen Orten (ca. 30 km entfernt von mir) und fahr da jedes mal mit der Bahn/ dem Bus/ dem Zug die Strecke und kostet mich ja auch Geld. Die Unterhaltskosten einer 125ccm Maschine sind dann ja doch auch im Endeffekt preiswerter, da ich sonst dann insgesamt 10€ bezahl für den Tag, und das nur für die Fahrt. Außerdem finde ich die 125er Maschinen sehr schick anzusehen, mit denen man auch mal angeben kann.

Was noch zu erwähnen wäre ist, dass mein Opa mir das Geld vorstrecken würde und ich es dann abzahle wieder. Momentan verdiene ich kein eigenes Geld, da ich mein FOS (Fachoberschule) begonnen habe und ich jetzt ein Jahre lang Praktikum habe. Sprich, keine Zeit für einen Nebenjob. Taschengeld bekomm ich knapp 50€ monatlich. Nach meinem FOS werde ich sehr wahrscheinlich studieren, sehr wahrscheinlich aber in einer anderen Stadt. Da wäre doch auch der Unterhalt einer 125er Maschine besser und preiswerter, oder?

Da kommt meine Frage jetzt ins Spiel: Findet ihr, ich soll ein A1, oder ein B17 Führerschein machen? Oder beides zusammen? Oder noch warten? Wäre nett, wenn ihr auch begründen könnt, wieso ihr der Meinung seit. Jetzt noch schnell am Ende gefragt, wie könnte ich meinen Vater für den A1 Führerschein überzeugen, da er sehr von überzeugt ist.

Danke schon mal im Voraus!

MfG Thomas.

Antwort
von Effigies, 32
A1 Führerschein

Der BF17 ist so wie er in Deutschland umgesetzt wurde komplett sinnnlos. Da hat irgendwie keiner Verstanden was dieses "fahren ab 17"  Konstrukt eigentlich soll. In Österreich ist das mit dem L17 richtig gelößt, da du da wenn du alle Auflagen erfüllst (und das ist ne Menge)  dann auch wirklich ab 17 eigenständig mobil bist. Bei  BF17 darfst du nur das Lenkrad halten wenn Papa dich  wo hin bringt. Du gewinnst absolut nix an Mobilität. Und dafür versenkste noch unsinnig nen Berg Geld.

Beides Zusammen ist eh Quatsch, da das Einstiegsalter 1 Jahr auseinander liegt.  Du würdest für den unsinnigen BF17 den A1 1 Jahr verschieben und damit dann auch die Aufstiegsprüfungen zum A2 erst mit 19 und A erst mit 21 machen können.

Nun, was hättest du davon den A1 zu machen ?

1 Mobilität. eine 125er erreicht in den aller meisten Ländern der Erde die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Sie kommt mit etwas Geduld auch nen Berg hoch, darf auf Autobahnen und Schnellstraßen  und hat ne recht  brauchbare Reichweite. du kommt damit also wirklich überall hin.

2. Deine Probezeit läuft mit dem A1 ab. Wenn du mit 18 den B machst bist du raus .

3. eine 125er sammelt Schadensfreiheitsrabatt bei der Versicherung.

4. der A1 ist Upgradefährig. du mußt mit 18 für den A2 nur noch eine verkürzte praktische Prüfung machen. Keine Pflichtstunden, keine Theorie mehr. 

Wenn du das zusammen rechnest sparst du später bei A2 und bei der Autoversichewrung so viel Geld, daß es echt blöd wäre den A1 nicht zu machen und bis 18 zu warten.
Selbst wenn du später kein Motorrad mehr fahren willst, wäre es ein großer Vorteil den A1 zu machen.

und 5. sammelst du natürlich Fahrerfahrung. Du hast einen Lernvorsprung der sich lange halten wird. Etwas später lernen hat noch nie einen Vorteil gebracht. Was dein Hirn mal gefressen hat gehört dir. Wissen und können nimmt dir keiner mehr weg. 

btw eine 125er verursacht ungefähr Betriebskosten von 10 bis 12 cent/km.
30km hin und zurück wären also 6 €. Wenn du da mit den Öfis 10€ zahlst würdest du jedes mal 4€ sparen. dich mit dem Auto fahren lassen ist noch ein Stück teurer

Antwort
von VinCal, 21
B17 Führerschein

Mach doch einfach den Autoführerschein, den brauchst du so oder so. Und jetzt über den Winter ist es eh nicht so prickelnd Motorrad zu fahren. Und nach einem Jahr machste mit 18 Jahren den A2 und kannst eine grosse Machine fahren. So sparst du Geld und Zeit.

Grüsse

Kommentar von Effigies ,

den brauchst du so oder so.

Man braucht beide so oder so.

Den einen um das Leben zu finanzieren und organisieren,
und den anderen um das Leben zu leben ;o)

So sparst du Geld und Zeit.

Irrtum. Die Rechnung geht nicht auf.

Kommentar von rolandnatze ,

mit 16 jahren, 2 jahre auf den echten "B" zu warten , ist doch keine Option, für jmd. der mobil sein will.

Antwort
von Mankalita2, 44
Beides zusammen

Hallo,

kurzum: du willst keinen ollen "Elefantenrollschuh" (Smart) fahren, du willst ne 125er! ;-)

Sag deinem Dad das, was du uns geschrieben hast. Du scheinst vernünftig zu sein, zumindest schreibst du schon mal ordentlich ;-)

Die Argumente, wie du deinen Vater überzeugen kannst, können wir dir leider nicht "liefern". Wir kennen weder dich, deinen Vater noch eure Lebensumstände. Man kann fremden Menschen keine Argumentationsgrundlagen "an die Hand" geben.

Aber: das Argument, dass du mit B17 nur mal am Wochenende fahren kannst weil dein Vater berufstätg ist und ansonsten weiterhin "Taxi Eltern" oder Öffi brauchst, ist ein schlüssiges.

Je nachdem wo du wohnst, hat dein Dad aber immer noch ein dickes, fettes Argument gegen die 125er und für den Smart, nämlich den Winter. Und, nicht zu vergessen: er zahlt.

Jetzt mal ganz ehrlich meine Meinung, so als Mutter: Kannst du deinen Vater doch noch überzeugen, dann freu dich, aber verliere im Winter kein "Jammer-Wort", wenn's A...kalt ist und du auf'm Bock schlotterst (wobei, ich weiß, dass junge Männer da verdammt hart im nehmen sind ;-) ). Wenn nicht, freu dich trotzdem über den Smart und B17, meine Söhne hätten sich alle 10 Finger abgeleckt, auch wenn es ihnen so geht wie dir, dass sie nen Smart "ätzend" finden.

Kleines Beispiel: Mein jüngerer Sohn, knapp 20, hat derzeit kein Auto (altes kaputt, die Kohle reicht noch nicht für ein neues) ich fahr nur Panda (glaub mir, der is noch ätzender als ein Smart), die überdachte Zündkerze ist nur auf mich angemeldet und somit darf er auch nur fahren wenn ich dabei bin bzw. ab und an mal, wenn er Besorgungen für mich macht, also sozusagen auch häufig "begleitetes Fahren", ihm fehlt das "selbst fahren" so sehr, dass ich neuerdings den Luxus einen Chauffeurs habe, er fährt mich (also mit mir) zum Einkaufen (was Jungs in dem Alter normal total ätzend finden) und sonst wo hin, oder geht mit Einkaufszettel für mich einkaufen, nur, dass er "fahren" darf.

Freu dich über die Tatsache, dass deine Eltern in der Lage sind, dir einen Smart und die Unterhaltskosten finanzieren zu können, und sei, auch wenn es nicht ganz nach deinen Wünschen und Träumemen verläuft, zufrieden. Ach und... ein Mädel, wird bei Regen oder Kälte auch lieber im Smart als auf ner 125er mitfahren wollen ;-)))

Viele Grüße

Kommentar von Effigies ,

Ach und... ein Mädel, wird bei Regen oder Kälte auch lieber im Smart als auf ner 125er mitfahren wollen ;-)))

DAS ist aber keine entweder-oder-Entscheidung.  Der Smart kommt nach der 125er.

125er fährt man üblicher Weise nur bis man 18 wird, und unter 18 bekommst du ja kein Mädel + Dich selbst + die Begleitperson in einen Smart ...........  der Rollschuh ist nur für 2 Zehen ;o)

Kommentar von Mankalita2 ,

Oh ja stimmt! Klar, er hat ja dann den Papa dabei, da ist natürlich dann kein Platz mehr für das Mädel, außer... es würde der "Smart forfour" werden ;-)))

(Hm... es wären aber hoffentlich dennoch 20 Zehen *lol*)

Antwort
von Spider, 32
Beides zusammen

Grüß' Dich.

Sehr ordentlich geschrieben, anders als die "Hey Leude habdamalneFrage...bla" Geschichten, wie manchmal hier zu lesen ist. Prima, Du setzt Dich mit dem Thema auseinander. Ich stimme sowohl Mankalita voll zu, aber auch deralte hat was Wichtiges angesprochen: "Affinität zum Motorrad".

Für uns ist das Motorrad Hobby - wir fahren einfach gerne. Für die meisten 125er- Piloten ist das aber mehr als Hobby, da ist das Fahrzeug Hauptmobilitäts- Werkzueg. Willst Du das bei Wind und Wetter? Eventuell noch bei bitterer Kälte? Schnee und Eis kann man mal als Grund zur unfreiwilligen Pause ansehen. Den Rest des Jahres wird sich keiner mehr als "Taxi" zur Verfügung stellen.

Wenn es irgend geht, dann beide Scheine (ist auch billiger), dann bist Du flexibel, bis Du die endgültige Entscheidung treffen musst.

Servus.

Antwort
von rolandnatze, 13
A1 Führerschein

was viele vergessen: der BF17 ist kein vollwertiger Führerschein, weil halt immer einer als Begleiter neben dir sitzen muss, daher hast du Recht und der Smart macht erstmal keinen Sinn, ausser dein Vater hat ein sehr ungewöhnliches Auto (für Anfänger ungeeignet).

Alle Fahrten die du gern mal allein machen würdest,gehen mit BF17 nicht, ausser dein Vater ist immer dabei, im Schwimmbad, bei Kumpels, bei deiner Freundin etc. , denke nicht,dass ihr beide da Wert drauf legt.

Also vollwertig wäre erstmal nur der A1. Beide zusammen machen ? ist nicht so ideal, denn du darfst BF17 erst 1 Monat vor deinem 17. Geburtstag machen, dass bedeutet du würdest 1 ganzes Jahr A1 verschenken (weil du A1  1 Monat vor deinem 16. machen darfst) , ist also Quatsch.

Der A1 ist wie ein richtiger Motorradschein, kostet also auch entsprechend (1500€ ca.) und ist in 6 Wochen eher nicht zu machen, rechne mal eher 3-4 Monate ein, deshalb rechtzeitig anfangen, sonst ist Winter.

Antwort
von geoka, 37
B17 Führerschein

1 Jahr geht ganz schnell vorbei und erst recht wenn du so viel lernen musst.

Kommentar von rolandnatze ,

mega Unsinn: 1 jahr ist mit 16 ewig lange, warst du nie 16 ???

Kommentar von Effigies ,

1 Jahr ist fast die halbe Jugend.........

Kommentar von geoka ,

Natürlich und auch dieses Alter ging viel zu schnell vorbei, plötzlich war ich 30 ;-)

Antwort
von deralte, 32
B17 Führerschein

Konzentriere dich auf das Auto als Fortbewegungsmittel, denn es ist dir offensichtlich egal, womit du von A nach B kommst.

Hier im Forum wird das Motorrad als ( kostenintensives ) Hobby betrachtet. Dass du eine Motorrad-Affinität besitzt, kann ich keiner Zeile entnehmen!

Kommentar von Effigies ,

Hier im Forum wird das Motorrad als ( kostenintensives ) Hobby betrachtet.

Also wenn man ein Rad zu viel am Mopped hat wird man hier nicht bedient. 

Wenn das Mopped zu klein ist auch ned.

Wenn man einfach nur Mopped fährt um irgenbdwo hin zu kommen ist man jetzt wohl auch raus. Und wenn man es als kostengünstiges Hobby betreibt ebenfalls.........

Kein Wunder daß hier so wenig Traffic ist.

Kommentar von deralte ,

Willst du mir ein Gespräch aufzwingen oder übst du für deinen Friseur?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten