Frage von YamahaYZF125, 70

125er Gebrauchtkauf ja oder nein?

Hey, Jemand verkauft etwa 200km von mir ein entfernt eine Yamaha Yzf R 125. Der Kilometerstand beträgt etwa 10500km.Das Baujahr allerdings ist 2009.Die Maschine wurde 2 Jahre gefahren und ab 2011 stand sie bis heute in der Garage.Zuletzt wurde sie von einem Freund bewegt der einen Sturzschaden bei Schrittgeschwindigkeit hatte, dabei wurde die Verkleidung getauscht.In den 5 Jahren stand sie aufgebockt und sie bekam jetzt neues Öl und eine neue Baterie sowie nach der ersten Probefahrt eine neue Kraftstoffpumpe.Meine Eltern haben ein paar bedenken, da der Mann bei einer Werkstatt arbeiten bzw. die besitzt.Wir denken er könnte die Kilometerzahl runtergedreht haben.Außerdem wurde uns gesagt dass die Kilometer mit den Tüv-Berichten dokumentiert worden sind, aber da es seine Werkstatt ist könnte er was gefälscht o.ä. haben.Tüv hat die Maschine bis März 2018, aber das hätte er sich auch selber machen können ohne Mängel aufzuschreiben.Also was würdet ihr machen angucken und ggf.kaufen oder es lieber sein lassen?

Antwort
von RoadRacer, 56

Moin .. warum sollte jemand solch einen Aufwand mit fortlaufend"gefälschten" Dokumenten bei solch einer Maschine betreiben.?Das er vom Fach ist würde ich eher als positiv sehen. Klar kann man heute so gut wie alles fälschen. Halte das aber in deinem Fall mehr als unwahrscheinlich.. Ich sehe absolut keinen Grund dafür sich die Maschine nicht an zu sehen..

Antwort
von geoka, 52

Fahr hin, prüfe akribisch und kaufe ggf.

Ich kann auch Werkstattrechnungen fälschen, bei der TÜV Plakette wird es schon schwieriger. Achte zudem auf das Alter der Reifen (DOT-Nummer), alter als 3 Jahre sollten die nicht gerade sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten