Frage von Tommy123, 206

XT 600 E startet nach dem Winter nicht?

Hallo Leute,

meine XT 600 E(Baujahr 2003, also nur E-Starter, 40.000km) startet nach dem Winter nicht mehr. Ich schildere "kurz" was ich bisher gemacht habe: Erster Startversuch: Motor dreht paar mal, sprang aber nicht an. Verständlich, da lange Standzeit und vorm WInter hatte ich den Vergaser leer gemacht usw. Nach wenigen Versuchen drehte der Motor nicht mehr, Batterie wurde schwächer (hat man am Lichte gesehen), und Anlasser klackte nur noch. Daher habe ich dann über Nacht die Batterie geladen. Am nächsten Tag wieder ein einmaliges Klacken vom Anlasser. Habe es dann mit einem Überbrückungskabel und Starhilfe versucht, um die Batterie als Fehlerquelle auszuschließen, aber wieder nur klacken. Dann angeschoben und sprang auch freudig an und lief sehr rund. Ich habe dann allerdings den Choke bisschen zu früh reingemacht, so dass sie wieder ausging. Danach wieder nur klacken und man konnte sie nicht mal mehr durch anschieben ankriegen. Motor drehte sich nicht beim "Kupplung-Kommen-lassen". Dann habe ich den Anlasser ausgebaut und direkt an die Batterie angeschlossen wo er lief. Habe ihn trotzdem gereinigt und die Kohlekontakte kontrolliert (noch weit im Sollbereich). Wieder eingebaut, aber wieder nur Klacken.

Joa...jetzt bin ich mit meinen Ideen am Ende, da ich Batterie und Anlasser als Fehlerquelle meines erachtens ja ausgeschlossen habe. Kontakte der Kabel an der Batterie habe ich gereinigt und der Rest der Elektronik (Licht usw) läuft. Kabel zum Anlasser sind auch i.O. und da er klackt, scheint der Strom da ja auch anzukommen. Ständer ist oben und Motorschalter ist an. Ich hatte die Zündkerze im Winter gewechselt, aber sie lief ja nach dem ersten Schieben sehr Rund. Vorm Winter lief sie noch problemlos...

Ich würde mich freuen, wenn jemand noch einen Tipp für mich hat. Vielen Dank schonmal Gruß Tom

Antwort
von Nachbrenner, 167

Also, dein Akku ist nicht wirklich vollgeladen. Das kann mit den neuen Ladegeräten schon passieren.

Dass der Starter ohne Last läuft ist eh klar, er hat aber die Aufgabe den Motor zum laufen zu bringen. Dazu solltest Du beim st<arten ein Voltmeter am Akku an klemmen.

Was ist mit dem Motor? Der ist fest? Da muss doch was gerappelt haben. schau das bitte noch genau nach, sonst kannst Du den Rest knicken.

War das mit dem Motor nur die Aufregung, dann holst Du dir von einem PKW Starthilfe, lässt den Motor nicht wieder ausgehen und machst a größere Tour, denn die Oberwelligkeit des Generators wird den Akku zur Gänze füllen.

Ich habe mal den Startvorgang mit einem randvollen Akku gemessen, die minimale Spannung war 8,3 Volt. Demnächst werde ich mal eine Ladung mit einen Spannungskonstander mit 14,8 Volt machen und es wird ein Ritt auf Messers Schneide werden, doch was mut, dat mut. Werde berichten

Grüßle

Antwort
von Tommy123, 64

Nochmal Danke für die Tipps.
Ich habe nun mit einem Multimeter verschiedene Sachen durchgemessen und konnte feststellen, dass am Anlassers beim Drücken des Startknopfes keine Spannung anliegt. Weitere Messungen ergaben dann, dass zwischen den Kontakten am Starterrelais, der Widerstand unendlich hoch ist, also kein Strom fließt, wenn man startet. Damit war klar, dass das Starterrelais defekt ist. Ich habe dann mit einem kurzen Kabelstück (darauf achten, dass es einen ausreichenden Querschnitt hat, wird sehr heiß), die Kontakte verbunden, so dass das Relais überbrückt ist und die Batterie direkt an den Anlasser geschlossen wird. Dann sprang sie sofort an! (dran denken das Kabel sofort zu entfernen, wenn der Motor läuft)

Ich habe gelesen, dass ein Relais kaputt gehen kann, wenn es zu heiß wird. Könnte mir also vorstellen, dass durch die vielen (evtl. zu langen) Startversuche nach dem Winter das Ding kaputt gegangen ist. Habe mir jetzt ein neues bestellt und gehe davon aus, dass es damit wieder einwandfrei startet. Sieht etwas kriminell aus, wenn man es jedes mal kurzschließt ; )

Wer sonst Probleme beim Starten hat, sollte sich mal folgende beiden Youtube-Videos angucken:

"How to diagnose and recognise starter motor problems"

"Troubleshooting a starter issue NSR Tech"

Die haben mit sehr geholfen und zeigen sehr gut, was man wo messen muss, um einzelne Bauteile als Fehler auszuschließen.

Antwort
von geoka, 136

Kann ich nur raten, Brennraum geflutet da Vergaser defekt?

Kommentar von Tommy123 ,

hm, könnte natürlich sein. Aber dann würde beim Fremdstarten ja zumindest der Motor versuchen kurz zu drehen, oder? Es passiert aber garnichts, bzw es klackt nur...

ich habe mir ein Voltmeter besorgt und werde mal durchmessen, ob an den richtigen Stellen sich die richtige Spannung anliegt. Ich werde berichten, wenn ich was neues weiß.

Antwort
von Kaheiro, 126

Noch einmal fremdstarten,die Batterie scheint nicht ganz voll zu sein.Beim fremdstarten Gas geben,damit bei deinem Moped auch genug Saft ankommt.

Kommentar von Tommy123 ,

Fremdstarten ging ja auch nicht, deswegen muss es noch was anderes sein als die Batterie (Habe es auch mit Gasgeben währenddessen versucht). Ich habe jetzt ein Voltmeter und werde, wenn ich wieder Zeit habe, mal durchmessen, wo da wann welcher Strom ankommt bzw Spannung anliegt. Ich werde berichten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten