Führerschein - neue und gute Antworten

  • Ist die husqvarna te 125 für einen Anfänger geeignet?
    Antwort von Bonny2 ·

    Wenn Du schon so fragst, dann --- nein. Mit ihren 15 PS und dem Gewicht von unter 120 kg ist das natürlich kein Anfängermoped. Zu viel PS und zu schwer. :-)

    Was fährt man denn in der Fahrschule? Maximal 8 PS und 50 kg Gewicht? 
    Es gibt Fahrer, die kommen mit einer Hayabusa als erstes Motorrad zurecht,
    andere sind mit 12 PS schon überfordert. --- Denke doch mal nach. Bonny

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von geoka ,

    Wenn die Urgewalt von 15 Pferden in einer Reihe dir den Sattel unter dem Hintern wegziehen wollen, der tosende Wind dir das Atmen schwer macht und das Genick zu brechen droht, dann,  ja dann, dann fährst du eine 125er :-)))

    Kommentar von Effigies ,

    Wenn Fahranfänger hier nach der TE125 fragen, dann ist in > 95% der Fälle die aktuelle Te aus Österreich gemeint.

    Und die wiegt keine 120kg. Die wiegt gerade mal 96kg.
    Sie hat auch keine 15PS. Sie hat gute 40PS.
    In den Papieren stehen aber nur 6,8PS.

    Kommentar von geoka ,

    Ok, das wäre doch mal wieder was für eine EU Klage, wenn ein Bike erheblich mehr Leistung hat als in den Papieren stehen

    Kommentar von Effigies ,

    Blackhaya? Hast du deinen Nick geändert?

  • Ist die husqvarna te 125 für einen Anfänger geeignet?
    Antwort von Effigies ·

    Kommt drauf an.

    Also die alte TE125 (bis 2013) auf jeden Fall. Das ist ein top Leichtkraftrad für den Fahranfänger im Straßenverkehr. Hat allerdings einen kleinen Haken. Den Hersteller gibt es nicht mehr und damit sind Ersatzteilversorgung und Support nicht mehr existent.

    Die neue TE125 dagegen ist nur ne weis angemalte KTM 125EXC.
    Damit ist sie natürlich immer noch für Anfänger. Allerdings nicht für Fahranfänger sondern für Endurosport-Anfänger.
    Und sie ist absolut ungeeignet für den Straßenverkehr, da es ein reines Rennsportgerät ist.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Effigies ,

    btw ist der alte Hersteller Husqvarna mit neuem Investor unter dem Markenlable SWM wieder auferstanden.
    Und die bieten jetzt auch wieder eine, der TE sehr ähnliche, 125er Enduro an. Und das zu einem extrem interessanten Preis.

    Kommentar von Effigies ,

    btw ist auch die TE125 genau wie die 125EXC für 2017 aus dem KTM Programm geflogen.

    Es gibt beide nur noch in der Crosscountry-Version (ohne Straßenzulassung)

  • Führerschein verloren / Erweiterung von A2 auf A?
    Antwort von USMarshal ·

    Du must zur Führerscheinstelle und einen neuen beantragen. (dabei die umschreibung A2->A erwähnen) so das der Neue evtl. erst kommt wenn die Umschreibung erfolgt ist.

    Die werden Dir sagen welche Möglichkeiten es gibt.

    Die eidesstattliche Versicherung kostet etwa 30 bis 40 Euro bei der Fahrerlaubnisbehörde. (Verlohren)

    Ein vorläufiger Führerschein schlägt mit 15 bis 35 Euro zu Buche.

    Der Ersatzführerschein kostet je nach Region etwa

    35 bis 40 Euro

    .

    Was passiert, wenn Sie ohne Führerschein fahren?

    Bei einem Führerscheinverlust muss der Betroffene sofort einen
    vorläufigen Fahrausweis beantragen
    . Kommt er in eine Polizeikontrolle
    und hat keinen gültigen Fahrausweis dabei, muss er ein Verwarngeld von 10 Euro zahlen.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Effigies ,

    Das ist der offizielle Weg. Aber ich glaub genau den wollte er umgehen.

    Kommentar von USMarshal ,

    Beim umgehen würde er sich eh nur den vorläufiger Führerschein
    sparen und auf die 15€ (Niedersachsen LK Verden) kommt es nicht wirklich an, oder?

    Die Eidesstattliche und den Führerschein muss Er eh machen.

    Kommentar von Effigies ,

    Er will sich den Ersatzführerschein sparen, weil ja mit der Erweiterung dann eh ein Neuer ausgestellt werden muß.

  • Führerschein verloren / Erweiterung von A2 auf A?
    Hilfreichste Antwort von Effigies ·

    Da fragst du am besten bei einer lokalen Fahrschule nach.

    Für so was gibt es keine feste Vorgehensweise. Das ist in der Verwaltungsprozedur nirgends vorgesehen. Und keiner weis wie die eine oder andere  Verkehrsbehörde sich da anstellt.
    Außer den Fahrschulen die ständig mit diesen Leuten zu tun haben. Die Mitarbeiter in der FS die die Führerscheinanträge und Prüfungsunterlagen  handlen, kennen die Sachbearbeiter meist sogar persönlich. Wenn dir jemand nen guten Tip geben kann, dann die.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Effigies ,

    btw sehe ich da noch ein paar Schwierigkeiten. Willst du die 3 Monate nicht fahren? Wenn doch wie erklärst du das? Und wie erklärst du daß du ihn erst nach 3 Monaten verloren meldest?  Du bist eigentlich verpflichtet so was sofort zu melden.

    Und wo kostet denn ein Ersatzführerschein 100€ ?

    Kommentar von Roadstar ,

    Hey Effigies, danke für deine schnelle Antwort. Ich denke ich werde mich mit meiner Fahrschule in Verbindung setzen vielen Dank für den Tip. Ich fahre eigentlich grundsätzlich ohne meinen Führerschein (hatte ihn nur wegen einem vorangegangenen Auslandsaufenthalt dabei) und wurde schon öfters kontrolliert und habe bislang weder dafür noch für weitere begangene Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr, die hier ja nicht weiter benannt werden müssen, auch nur einen Cent bezahlen müssen. Klar heißt, dass nicht, dass es in der Zukunft so bleiben muss, aber das Risiko gehe ich ein ;) Bezüglich der Verpflichtung würde ich sagen, dass ich es nicht wusste und damit wäre das wohl auch erledigt. Und wie sich die 100€ zusammensetzen würden hat USMarshal ja erläutert. Alles in allem gibt es dafür den Stern ;)

    Kommentar von Effigies ,

    Also ich hab noch mal bissel nachgegoogelt.

    Die Gebühr für die eidesstattliche Versicherung mußte eh zahlen, da kommste nicht drum rum.

    Ein vorläufiger Führerschein kann bis zu 3 Monate befristet werden. Und da du ja in 3 Monaten schon den A machst, könnte dir die Führerscheinstelle statt des Ersatzführerscheins (40€+Passbild) nen Befristeten (10€) ausstellen der bis zur "Lieferung" des A gilt.

    Die größte Wahrscheinlichkeit, daß die da mitspielen ist sicher wenn du dich jetzt schon bei der FS anmeldest und den Führerscheinantrag für den A zusammen mit der Verlustmeldung des alten einreichst.
    Dann hat der Sachbearbeiter  das schriftlich, daß innerhalb der Gültigkeit des Ersatzdokuments ohnehin ein neuer Kartenführerschein fällig ist und kann dir das abstempeln ohne Stress mit seinem Amtsleiter zu befürchten. 

    Und der Vorläufige kost genau so 10€ wie ohne kontrolliert werden. Ist also Kostenneutral ;o)


    Danke für den *