Hilfreichste Antworten

  • Sind 15PS schnell genug?
    Hilfreichste Antwort von MopedTunerAT ·

    15 PS reichen für den Anfang vollkommen aus.

    Klar, wenn du nen LKW überholen willst wirds (erst recht mit weniger PS) kritisch, aber ansonsten reicht es vollkommen aus um schnell von A nach B zu kommen, und solange du nichts größeres gefahren bist, auch im viieeel Spaß zu haben.

    Klar, sobald du mal ein 48 PS oder 98 PS Moped gefahren bist, werden die 15 PS langweilig, aber erst Recht am Anfang sind 15 PS perfekt.

    Glaubst du mir nicht? Dann denk doch mal, nur so lernst du das echte Motorrad fahren.

    Oft sieht man die Direkteinsteiger mit 24 und darüber, die dann sofort mit 70-130 PS anfangen und oft sind die zwar auf der Geraden die schnellsten, jedoch in der Kurve die letzten. Das versuchen sie dann mit noch mehr Leistung wieder auszugleichen, bzw. sie wollen immer mehr Leistung und sie kriegen einfach nicht genug, weil sie nie die Erfahrung gemacht haben dass auch weniger PS ausreichen bzw. wie viel 100 PS eigentlich schon sind. Ich mein wenn eine FZ1 geschweige denn eine R1 nicht ausreicht, dann läuft irgendwas falsch.

    Auf der 125er lernst du deine Einschränkungen durch die PS mit können in der Kurve wieder auszugleichen, und kannst dieses Wissen bei größeren Mopeds wieder einsetzen, desweiteren lernst du die PS der größeren Maschinen mehr zu schätzen, weshalb man sich in meinen Augen als A2 bzw A Besitzer mindestens einmal im Jahr auf eine kleinere 125er oder 250er  setzen sollte, damit man eigentlich merkt wie schnell so ne 600er eigentlich ist.

    Die besagten Dinge zählen natürlich nicht für alle, jedoch ist es doch leider öfter so.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von Mlgfat ,

    Danke für diese ausführlich Antwort!

  • Kann die Kupplung über den Winter ohne zu fahren kaputt gehen?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Öl wird nicht "dick" und bleibt auch nicht nach Erwärmung "dick". Daran liegt es also nicht.

    Dass du bei laufendem Motor im Stand in den 1. Gang bzw. Leerlauf schalten kannst, bestätigt zumindest die mechanische Funktionsfähigkeit der Kupplung.

    Das Absterben des Motors im 1. Gang beim Lösen der Kupplung deutet für mich auf einen klemmenden Seitenständerschalter hin. Versuche den mal gängig zu machen bzw. zu überbrücken.

    Wenn danach alles wie gewohnt funktioniert, hast du den Fehler gefunden und brauchst nur den Seitenständerschalter zu ersetzen bzw. instand zu setzen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Dedsec ,

    Habe den seitenständerschalter gewechselt und tadaaa sie läuft einwandfrei vielen vielen herzlichen Dank 

    Kommentar von geoka ,

    Freut mich!

  • Wo bekomme ich diesen Stecker fürs Blinker Relais?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

     

    Toll, ganz viele Angaben aber um was für ein Fahrzeug es sich handelt, hast du leider nicht verraten.

    Ich denke, dass dieser Stecker zum originalen Kabelbaum gehört, insofern wäre es für Antworten hilfreich, wenn man zumindest den Hersteller wüsste, besser auch noch den Fahrzeugtyp ;-)

     

    Ohne die Abmessungen zu kennen, bekommt man z.B. so etwas: http://www.scooter-center.com/product/7673052/Blinkrelais+Adapterkabel+UNIVERSAL...

     

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von pseudonym ,

    Danke für die Hilfestellung erstmal. Es ist eine chinesische NoName Enduro, 4T 250ccm baugleich Motomell XMM oder Shineray X6 und STXI. Verbaue quasi Universal-/ modifizierte Teile

  • A2 Führerschein: Vergünstigung durch Vorbesitz von Klasse AM?
    Hilfreichste Antwort von Effigies ·

    Nein. 

    Wenn du mind. 2 Jahre den A1 hast mußt du für den A2 nur noch eine praktische Prüfung machen. Keine Pflichtstunden, keine Theorie.

    Aber für den AM gibt es nix.

    Rechnest du dann noch mit ein daß du für 2 Jahre 125er schon 2 SF Rabattstufen bekommst, für eine 50er aber wieder nix, dann ist der AM eigentlich völliger Blödsinn, da 125er Fahren unterm Strich billiger ist.

    btw mit dem A1 läuft auch deine Probezeit ab. Mit dem AM nicht. Wieder nix.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Reprikan ,

    Danke für deinen Antwort! Es hat mir sehr viel geholfen vielleicht hol ich mir dann den A1 aber für den Preis also fast schon 1500 euro... bin ich schon einbischen genervt

    Kommentar von Effigies ,

    Wie gesagt, wenn du am Ende zusammenrechnest ist es billiger als der unsinnige AM.

    Du sparst bei der A2 Prüfung, bei der Auto- und Motorradversicherung, und das doppelt (Vorversicherungsrabatt + Probezeit). Und du fährst besser und sammelst richtige Erfahrung. Mit 45km/h lernst du nur mäßig. dafür läuftst du ständig Gefahr im wörtlichen Sinne überholt zu werden wenn du dem fießenden Verkehr immer im Weg stehst. 

    btw der bundesweite Durchschnitt für den A1 liegt bei 1200€. Die Aufstiegsprüfung bei 200 bis 300€. Macht 1500€

    Der A2 kostet etwas mehr als der A1, Der AM ca 700 bis 800€. Macht zusammen  mind. 2000€.

    Da haben wir jetzt mit der Versicherung noch gar nicht angefangen.
    Wenn du alle Vergünstigungen ausnutzen kannst springt am Ende nicht nur der FS sondern auch noch das Mopped bei raus. Der AM ist wirklich indiskutabel.

  • Was ist wenn der Wiederbeschaffungswert der Versicherung viel zu niedrig berechnet wurde?
    Hilfreichste Antwort von deralte ·

    http://www.versicherungsombudsmann.de/Navigationsbaum/IhreBeschwerde/WieHelfen/i...

    Bei welchem Versicher war dein Moped versichert? Bei einem Direktversicherer? Warum kommst du erst jetzt in die Hufe?

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Mytho70 ,

    Das Motorrad war nicht bei einem Direktversicherer, sondern beim Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster. Die haben hier auch mehrere Versicherungsbüros.
    Ich habe sie ja mehrmals angerufen, weil ich eigentlich ein gutes Verhältnis zu dem Versicherungsbüro hatte aber seit diesem Fall keine Reaktion mehr von denen erhalten habe.
    Das mit dem Versicherungsombudsman ist eine gute Idee. Da werde ich mich auf jeden Fall melden, mal sehen was sie mir sagen.
    Danke

  • Yamaha WR 125x Blinkschalter springt nicht zurück?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Kontaktspray oder WD40 helfen nur kurzzeitig. Meist wird es nach einiger Zeit schlimmer. Der Grund der "Schwergängigkeit" oder "Rasterung" ist Dreck. Es ist kein Dreck aus dem Gelände. Der Dreck in der Luft und die Luftfeuchtigkeit bilden einen dünnen Schlammfilm. Mit Öl bringst Du nur noch mehr Flüssigkeit in den Schalter, der noch mehr Staub sammeln kann.

    Das sinnvollste ist den Schalter zu zerlegen (meist geht er aufzuschrauben) und zu reinigen. Mit einen Glashaarpinsel bekommst Du die
    Kontakte sauber. Ein fester kleiner Pinsel (vom Elektrorasierer) geht gut zum
    Reinigen. Druckluft (gibt es in Dosen) bläst den Dreck raus. ---- Viele, viele
    Schalter und Taster habe ich an Motorrädern so repariert. Bis auf wenige
    Ausnahmen haben alle wieder gut funktioniert.

    Aber Vorsicht!!! Je nach Bauart sind in dem Schalter kleine Federn und auch Kugeln. Verlierst Du die, ist der Schalter meist hinüber. Keine Zündung einschalten. Besser noch die Batterie abklemmen (wenn Dir die Erfahrung fehlt). Ist zwar eine "Fummelei", aber die Reparatur ist nicht schlimm und auch von einem Laien zu schaffen.

    Viel Erfolg, Bonny

  • Yamaha WR Felge lackieren ohne den Reifen zu entfernen?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    1. wenn es schnell gehen soll, sieht es spätestens nach 2 Wochen bescheiden aus, weil der erste Lack abblättert

    2. Die Speichen kann man kaum im eingebauten Zustand vernünftig lackieren, ungleichmäßiger Farbauftrag ist die Folge

    3. Lass es einfach und mach lieber Felgenaufkleber dran oder mal die die Schrift auf dem Reifen weiß an. Sieht zwar auch bescheiden aus, aber vielleicht gefällt es dir ja.

  • KTM EXC 250 Viertakt 2003 - Vergaser wie einstellen?
    Hilfreichste Antwort von blackhaya ·

    Ja du musst gucken ob die gedrosselt ist.

    Schau als erstes in den Luftfilterkasten, wenn der hohl ist, ist der entdrosselt. Ansonsten wenn da ein schwarzer Plastikeinsatz drin ist, das ist die Drossel.

    Die EXC ist aber auch noch an zwei weiteren Stellen gedrosselt.

    Dann musst du die Sache wegen dem Choke gucken. Entweder ist der Chocke mit einem Seilzug zur Lenkstange geführt, oder du musst den Choke am Vergaser manuel rein und rausdrücken

    Mit einer Schraube am Motor kannst du die Leerlaufdrehzahl einstellen.

    Und was Effigies dir sagen wollte. Der Luftfilter musst du regelmässig säubern. Erst ausbauen und in eien Topf mit Wasser tun, dazu noch Reinigsungsmittel. Danach sanft!!! auswringen und mit Luftfilteröl einsprayen. Der Luftfilter wird dann ölig-klebrig.

    Solche Sachen stehen alle im Handbuch, kannst du dir bei KTM runterladen. Besser noch ist das WErkstatthandbuch wo alles genauer drin steht, musst du dir irgendwo besorgen.

    Anonsten ist alle 15 Betriebstunden inspektion. Bringe mal das Teil zum KTM Händler, so ein Teil kann vom Vorbestizer schnell zu Tode gefahren sein. Also ratsam da mal alles durchschecken zu lassen.

  • Ist Kreidler eine gute Marke?
    Hilfreichste Antwort von Effigies ·

    Kreidler war mal ein sehr guter Hersteller. 

    Heute ist es nur noch eine Handelsmarke. Ein hohler Name hinter dem kein Hersteller mehr steht. 

    Die Qualität ist gar nicht so schlimm wie man sagt, aber Service gibt es praktisch nicht. Vertragshändler/Werkstätten wie man es von den großen Herstellern kennt auch nicht. 
    Und ob man in ein paar Jahren noch irgendwo ein Ersatzteil bekommt weis auch niemand. Dem entsprechend schnell verlieren sie an Wert.

    Kauftip? Eher nicht. Bei den ganz billigen 50er Rollern sind sie gut. Aber 125er können alle europäischen Hersteller besser, und z.t. sogar billiger.

  • Motorradeinstieg: Günstige kleine Maschine und nach 1-2 Jahren upgraden oder gleich Traumbike kaufen und behalten...wie schätzt ihr das Risiko ein?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Der Fahrer bewegt das Motorrad und bestimmt auch das Risiko. Man stürzt mit einem neuen Motorrad nicht besser als mit einem alten. Mit einem neuen Motorrad ist man aber meist nicht so risikobereit wie mit einer "alten Gurke".

    Nun die "Kaufüberlegung": Kaufst Du Dir ein "Einsteigermotorrad", dass Du bald wieder verkaufen möchtest, hast Du meist einen höheren Wertverlust. Man bekommt selten den Kaufpreis zurück. Natürlich hat auch ein neues Motorrad einen Wertverlust, den spürt man aber nicht so, da man das Motorrad ja behalten möchte. Zudem können Reparatur durch Altersverschleiß zusätzliche Kosten verursachen.

    Kauft man sich das "Traummotorrad", ist man vom ersten Moment an zufrieden und glücklich. Die Zeit mit dem ersten Motorrad wirst Du nie vergessen, egal wie viele Motorräder Du in Deinem Leben noch haben
    wirst. --- Natürlich gehen da die Meinungen auseinander, aber ich habe die
    Erfahrung gemacht, dass mich mein erstes Motorrad sehr geprägt hat. Wäre das eine "alte Schüssel" gewesen, an der ich mehr geschraubt hätte als
    gefahren, vielleicht wäre ich nicht so ein überzeugter "Biker" geworden.

    Viel Spaß und unfallfreies Fahren, egal für was Du Dich entscheidest. ---- Übrigens: Die "Bauchentscheidung" ist meist die richtige Entscheidung.

    Gruß Bonny

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Danke für den Stern. Hoffentlich hast Du genauso viel Freude an Deinem ersten Motorrad wie ich damals. Gruß Bonny

  • Sollte man wirklich in der Fahrstreifenmitte fahren?
    Hilfreichste Antwort von Spider ·

    Ich fahre sehr situationsbezogen.

    Fahre ich hinter einem Fahrzeug her und hege keine Ambitionen zu Überholen, bleibe ich in der Fahrspurmitte, eher sogar rechts. So kann mich der Vorausfahrende besser einschätzen. Abstand = Sicherheitsabstand.

    Ist mir manchmal das Tempo des Vordermanns zu langsam, orientiere ich mich natürlich nach links, um eine gefahrlose Möglichkeit zum Überholen frühzeitig zu erkennen. In diesen Momenten verringere ich den Abstand zum Vordermann etwas, um zügig vorbei zu kommen, wenn s.o. :-) .

    Pauschal - nein. Individuell zu unterschiedlich. Allerdings kann man sich natürlich von Untersuchungsergebnissen, wie gefährliche Situationen verringert werden können, schon leiten lassen.

    Gute Frage, ich werde darüber nachdenken. Danke.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von Spider ,

    Danke für's Sternderl. :-)

  • Beste billige 125ccm enduro?
    Hilfreichste Antwort von Effigies ·

    Im Wald .... ja, das haben  wir ja jetzt schon geklärt. 

    Zum Mopped: eine billige Enduro im Gelände gibt es nicht.  Entweder gibst du relativ viel Geld für ein Mopped und noch viel mehr für Wartung und Instandsetzung aus. oder du hast nach kürzester Zeit ein irreversibel kaputtes Mopped.  

    Definiere mal den Finanzrahmen genauer.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Jannis26 ,

    Erstmal danke! Mit Wald fahren meinte ich so Kieswege, Feldwege. Mein Budget ist maximal 3000€

    Kommentar von Jannis26 ,

    Mir ist die Kreidler dice gs-125 pro (2017er Modell) aufgefallen. Preis stimmt,was sagst du dazu? Ich finde auch die dice sm 125 (auch 2017er) auch gut . Deine Meinung dazu? Danke

    Kommentar von Effigies ,

    Kreidler ist ne hohle Marke. d.h. das ist nur ein Handelsname hinter dem kein Hersteller steht. 

    Die Qualität ist inzwischen überraschend erträglich, aber du hast keinen langfristigen Support. Ob man da in 10 Jahren noch irgend ein Ersatzteil bekommt weis niemand. Entsprechend schnell verlieren die an Wert.
    Dazu ist  sie ziemlich auf lowbudget konzipiert und trotzdem ziemlich teuer. 

    Bei Beta bekommst du für weniger Geld ne richtige Enduro.
    Und bei SWM bekommst du für den uvp der Kreidler ein Bike der Topklasse.

    ---------------------------

    SM und 125er halte ich auf absoluten Bullshit. Das ist technischer Blödfug. Das hat gegenüber der Enduro nur Nachteile und nicht einen einzigen Vorteil.

    17" Sportreifen fangen erst an Sinn zu machen wenn du sie auch auf Temperatur bringen kannst. Und dafür brauchste schon einiges mehr an Leistung.

    Kommentar von Jannis26 ,

    Ok danke. Die Beta gefällt mir sehr! Kann man die irgendwo neu kaufen (neupreis?) Vielen Dank

    Kommentar von Effigies ,

    Klar. Beim Betahändler. :o) 

    Kommentar von Jannis26 ,

    Ok ,vielen Dank

    Kommentar von Effigies ,

    Grisse is ein Händler mit ner ziemlich umfangreichen Webseite.

    http://www.zweirad-grisse.de/

    btw die Herstellerseite solltest du umgehen. Die bei Beta können tolle Moppeds bauen, aber Webseiten können sie nicht ;o)

    Da stimmen an allen Ecken die Daten nicht bzw gehören nicht zu dem Modell unter dem sie stehen.

    Kommentar von Jannis26 ,

    Danke, ist ne gute Seite , aber viele Moppeds haben keine Spiegel,etc. sind also nicht straßenzulässig

    Kommentar von Effigies ,

    Nur die MX Bikes haben keine Straßenzulassung und keine Spiegel. Also bei Beta nur die Kindermoppeds.

    Alle Enduros, sogar die Rennsportgeräte, sind zulassungsfähig. Daß du die Spiegel auf den Bildern nicht siehst heißt nix. Wenn das Mopped geliefert wird sind die aus Platzgründen in nem Beutel. Sind in 30sec angeschraubt wenn sie gebraucht werden. .

    Kommentar von Jannis26 ,

    Mir ist die Kawasaki KLX125 aufgefallen. Preis passt

    Kommentar von Effigies ,

    Vor einer Wocher hat schon mal jemand nach ner 125er Enduro gefragt und kam auch irgend wann auf die KLX. Dazu haben ich geantwortet

    Ne, die KLX is totaler Mist.

    Zum einen ist sie recht schlampig verarbeitet. Und außerdem hat sie ne total blöde Felgen/Reifengröße in der es kaum Reifen zu kaufen gibt. Für Deutschland gibt das dafür noch dazu nur für ein Reifenmodell ne Freigabe. Und genau dieser Reifen taugt echt nix. Schlechter Grip, besonders bei Nässe,  und kurze Lebensdauer/hoher Verschleiß. Offroad taugt er auch nix. Und wenn er mal ausverkauft ist (was schon mal mitten in der Hauptsaison passiert ist) dann steht das Mopped dumm rum, wärend alle andere fahren. Nen anderen nehmen geht nicht. Passt nicht.
    Neben den ungeschickten Reifen ist sie für das was sie bietet auch zu teuer. Kost neu über 800€ mehr als die Beta bei weit weniger wertigeren Anbauteilen. Dagegen hat die Beta die Enduro Standardgröße 21" vorne und 18" hinten. Da gibt es massig Reifen für jede Anforderung.


    Bei der Beta bezog ich mich da auf die RE125, da es um ein relativ kurzes Mädchen ging.  Für dich käme eher die RR125 4t in Frage.
    Oder eben die SWM. Da bekommst du fü knapp über 3000€ die volle Packung. Die ist besser als die Yamaha WR für 4500€

  • Yamaha WR 125x mit kantigen Spiegeln?
    Hilfreichste Antwort von Jayjay12 ·

    Hallo Kune, da ich mit größeren Maschinen unterwegs bin, fallen mir zwei Dinge bei deiner Frage ein:

    Online gibt's garantiert Spiegel in allen Variationen für 125-er Modelle, denn du bist ja nicht festgelegt auf deine Yamaha. Ansonsten klapperst du einfach die Fachhändler in der näheren Umgebung ab, um dir alle möglichen Spiegel an den Motorrädern anzusehen. Wenn der Lenkerdurchmesser übereinstimmt und dir eine Form besonders zusagt, ist das Modell eigentlich Nebensache. Gruß JJ

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    Nun erkläre ihm aber was ein "Lenkerdurchmesser" ist. Was sind Fachhändler und was haben Fachhändler mit Spiegel zu tun? Sind die Im Fernsehen als "Spiegel-TV" zu sehen? ---- Du siehst, Fragen über Fragen eröffnen sich. ;-)))) Gruß Bonny

    Kommentar von Jayjay12 ,

    Auha, da sagst du was, Detlef!

    Manchmal beschleicht einen das Gefühl, dass die Technik viele Menschen in puncto der Entwicklung eigener Gaben längst überrollt hat.

    Wozu sind denn die Synapsen da, wenn keiner mehr das Hirn anstrengt? Auch für die einfachsten Belange des Alltags muss es doch ein Knöpfchen geben. Von nachwachsenden Ressourcen ist bei manchen kaum die Rede. Es gibt ja alles im Überfluss, aber nur die Dummheit siegt :-P

    Also was soll's? Bedienen wir halt immer wieder das Kästchen für neue Fragen und behalten 'nen guten Schuss Humor & Toleranz, denn die sind wirklich gefragt :-))

    Sonnige Grüße nach Berlin

    Jan

  • Held Titan Evo Handschuh genug warm?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus

    Zwischen März und Oktober ist es nie frisch und deshalb wird der Held auch gut sein und kalt wird es in Sibirien, in Deutschland fast nie. Allerdings Pässe, zumindest die, die sich lohnen, werden meist erst ab Pfingsten geöffnet.

    Schade, vor meiner Erstbefahrung des Namlos Tales (März 95, Passs war gesperrt) habe ich keine Bilder mehr. Kurz vor Namlos ging eine Lawine ab und was die so alles mitbringt, holla. Ein halber Wald, Felsen und sonst noch viel Dreck. Uns wurde es in unseren kurzer Radlkluft recht frisch im Nackenbereich.

    Fakt ist seitdem, gesperrt ist gespert.

    GHrüßle

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Effigies ,

    Zwischen März und Oktober ist es nie frisch

    Also ich saß schon mit Kumpels im Februar bei 20°C im Biergarten. 

    Als ich als kleiner Bub mit meinen Eltern nach Italien gefahren bin, durfte ich aber  auch in kurzen Hosen und T-Shirt zähneklappernd durch einen Schneesturm irren und das Klo suchen. Anfang Juli am Brenner.
    Von wegen wir fahren ans Mittelmeer zum baden , da brauchste keine Jacke.......

    Kommentar von Nachbrenner ,

    Siehst und deswegen hatten wir beim Radln am Stilfzer Joch und Gavia ein Windjäckchen dabei.

    äh der Wirt vom Gavia sagte nichts, als die italienischen Radlfreunde das Wasser in ihren Schuhen einfach so in die Stube kippten.

    Die Radler, die vom Süden her kamen, freuten sich auf dem Schnee ;-)

    Kommentar von Nachbrenner ,

    Ah Biergarten, mein Biergarten hat ganzjährig geöffnet und so lang mein Bier 20° Stammwürze hat... ;-)

    Kommentar von Nachbrenner ,

    Danke fürs Sternsche

  • Aprilia RS4 125 Licht und Blinker im Standgas nur sehr schwach?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Lichtmaschinen bringen ihre volle Leistung erst bei höherer Drehzahl.

    Im Leerlauf soll die Batterie den Mehrverbrauch "abpuffern" und wenn diese nicht mehr gut geladen ist bzw. schon Verschleißerscheinungen zeigt, dann tritt dieser Effekt zu Tage.

    Natürlich kann dies u.a. auch an korrodierten Kontakten liegen, diese werden mit steigendem Alter auch nicht besser, aber auch das Drumherum der Elektrik sollte gepflegt werden.

    In Deinem Fall wird wohl eher eine neue Batterie das "Problem" mindern.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von felixs2000 ,

    Vielen Dank deine schnelle Hilfe! :)

    Kommentar von felixs2000 ,

    Leider ist die Batterie wohl nicht die Ursache....

    Kommentar von geoka ,

    Dann messe doch mal welche Werte die Batterie im Ruhezustand hat, welche im Leerlauf und welche Werte bei leicht erhöhter Drehzahl. Sollte hierbei nicht irgendwas mit ca. 14,2V anstehen, dann solltest du den Kupferwurm suchen, so z.B. an den Masseanschlüssen.

    Falls du in der Moselregion wohnst, könnte ich Dir einen fähigen Schrauber empfehlen.

    Kommentar von felixs2000 ,

    Ich werde die nächsten Tage (wenn ich dann mal Zeit finden sollte...) mal alles durchmessen, aber Massefehler könnte durchaus möglich sein?

    Kommentar von felixs2000 ,

    Habe es leider erst vor kurzem geschafft alles durch zu messen. Nun scheint die Lichtmaschine viel zu wenig Strom zu liefern. Sobald das Motorrad läuft, kommen aus dem Regler nur 11,6 Volt im Standgas und bei Volllast ca. 13 Volt. Das ist doch viel zu wenig oder? So entlädt sich die Batterie ja im Standgas und scheint sich nur unter höherer Last aufzuladen??? Während dem fahren, kommen Außerdem des öfteren für kurze Zeit kleine Zündaussetzer, nun stellt sich die Frage, ob diese vielleicht auch damit zusammenhängen, dass der Einspritzer zu wenig Strom bekommt??? Heißt das, dass die Lichtmaschine kaputt ist???

    MfG. Felix

  • Aprilia RS4 125 Lichtmaschine kaputt?
    Hilfreichste Antwort von Nachbrenner ·

    Servus Felix

    Wohl eher der Regler. Jetzt wird es Zeit für einen Schaltplan. Was für ein Typ ist deine Lima? Läuft sie in Motoröl oder trocken? Wenn sie in Öl läuft, soltest Du dir den Regler und seine Kontakte / Kabelschuhe genauer ansehen. Die Sachen werden nämlich gerne mal bisserl arg warm und dann müssen sie getauscht werden. Trocken laufende Limas, da gibt es zum einen ne einfache Spule oder eine vollwertige Drehstrom-Lima.

    Ist es eine einfache Spule und sitzt an der Kurbelwelle mit umlaufendem Polrad, nee das haben 50ccm Kracher.

    Die vollwertige Drehstrom-Lima hat ein Dynamo Plus, der über dem Regler läuft. Bei meiner Wumme geht D+ zur Klemme 15 (Zündung ein) und da kann es durch schlechte Kontakte zu Fehlladungen kommen.

    Die in Öl laufende Lima hat einen "Abwürge-Regler" mit Gleichrichter Dioden. das ist die verbreitete Art der Stromerzeugung bei Motorrädern. Wenn Du die Lima vom Regler trennst, kommen von der Lima drei Drähte (Sternschaltung), die haben untereinandser ca. 5 - 2 Ohm und wenn der Motor läuft, kommen da so um die 90 V raus. Die Lima darf keinen Kontakt zu Masse haben.

    Sind die Dioden gut zugänglich, einzeln messen. Sind sie im Block, Durchlass von Plus nach Minus darf nicht sein. Die Dioden sind in Art einer Grätzbrücke geschaltet, nur zwei mehr.

    Der Regler sollte gut im Fahrtwind hängen und wie gesagt, die Kontakte müssen perfekt sein.

    Viel Erfolg

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von felixs2000 ,

    Vielen Dank für deine Antwort! Der Regler erschien für mich zunächst auch am sinnvollsten, den haben wir allerdings schon getauscht, ohne Erfolg...

    Es handelt sich bei der Lima um eine in Öl laufende Lima. Beim Messen kommen sehr unterschiedliche Werte von ihr, die zwischen 5-13 Volt je nach Kontakt liegen. Deutet dies nicht auf einen Lichtmaschinenschaden hin? Weißt du zufällig ob dies auch mit den Zündaussetzern im Zusammenhang stehen könnte? Bei laufendem Motor hat die Batterie genauso viel Volt wie bei ausgeschaltetem, der Wert müsste doch deutlich ansteigen??

    MfG. Felix

    Kommentar von Nachbrenner ,

    Dann versuche mal die Sternschaltung, wie beschrieben, zu messen, sonst bleiben nur noch Lima mit Magnet.

    Kommentar von felixs2000 ,

    Das heißt, Ich muss den Stecker, der von der Lima kommt und in den Regler geht abziehen und dann durchmessen, Wie viel Volt bei laufendem Motor ankommen, richtig? Insgesamt hab ich dann ca. 90 V zu erwarten? Im Standgas oder bei etwas mehr Drehzahl?

    Kommentar von Nachbrenner ,

    richtig, bei ca. 3000 U/min. Das ist eine "Leerlauf Spannung", der Regler "würgt" die auf zivile Werte ab. Deswegen solltest Du die Kabelschuhe genau auf leichtes verkockeln anschauen und notfals erneuern.

    Kommentar von Bonny2 ,

    Super Antworten! - Gruß Bonny

    Kommentar von felixs2000 ,

    So hab jetzt mal gemessen, Aber ein Problem... Habe den Kabelstrang der von der Lima kommt abgezogen, Dann sprang das Motorrad aber nicht mehr an, Da der Einspritzer keinen Strom bekommt. Nun habe ich dann einfach den gesamten Strang vom Regler getrennt und komme auf Werte von ca. 12,6 Volt im Standgas, die bis auf ca. 14 Volt ansteigen. Was heißt das jetzt?

    Kommentar von Effigies ,

    und komme auf Werte von ca. 12,6 Volt im Standgas, die bis auf ca. 14 Volt ansteigen. Was heißt das jetzt?

    Das heist, daß das Ding macht was man erwartet.

    Kommentar von felixs2000 ,

    Außerdem weiß ich nicht was mit den 90 Volt gemeint ist... Müssen die bei einer von den Prüfungen anstehen oder nach der Prüfung von den 3 Kabeln zusammengezählt?

  • Was bedeuten braune Ablagerungen am Auspuff?
    Hilfreichste Antwort von Bonny2 ·

    Könnte eine "geröstete Schnecke" sein (Die langjährigen Mitglieder wissen was ich meine. Grins).

    Mach doch mal ein Foto, damit wir wissen was Du meinst. Kann Rost sein, kann Farbe sein, kann verbrannter Chrom sein, kann eingefressener Lehm sein, kann verbranntes Hasenfell sein, kann "brauner Afgan" sein, usw., usw. Bonny

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von JayShit ,

    Wie kann ich denn ein bild schicken ?

    Kommentar von Bonny2 ,

    @JayShit--  Bild auf PC speichern. Bei Mf auf  "Diese Frage beantworten" klicken. Dort auf "Bilder zur Antwort hinzufügen" klicken. Auf "Bilder" klicken. Es erscheint ein Dialogfeld. Dort den Speicherort des Bildes auf dem PC suchen. Anklicken und fertig. Ich vermute, es ist verbranntes Chrom oder Rost. Gruß Bonny

    Kommentar von MopedTunerAT ,

    Die <schnecke am Chrom Auspuff .. aaah, ein Klassiker.

    Kommentar von JayShit ,

    Habe unten ein bild gepostet, danke :)

  • Akrapovic Auspuff mit Euro 4 Normen?
    Hilfreichste Antwort von MopedTunerAT ·

    Wenn es ein 2017 Modell ist gibt es mit ziemlicher Sicherheit noch keinen Akra mit ABE für dieses Baujahr, und da du keinen älteren Akra ranbauen darfst, musst du warten bis ein neuer raus kommt.

    Außer sie ist ein alter Euro 3 Auslaufmodell, dann kannst du natürlich die Euro-3 Zöpfe verwenden!

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von sportprofifreak ,

    Es gibt allerdings einen Akrapovic aus dem Jahr 2017, jedoch steht nirgends, dass er Euro 4 tauglich ist. Daher wusste ich nicht, ob man den dann brauchen kann oder nicht...

    Kommentar von MopedTunerAT ,

    Schick uns doch einfach den Link.

    Wenn dort steht, dass er wirklich für das Modelljahr 2017 ist, und auch da steht dass er eine ABE hat, dann passt alles.

    Das wichtigste ist IMMER die passende ABE für dein Baujahr!

    Kommentar von sportprofifreak ,

    https://www.akrapovic.com/de/#!/motorrad/product/road/17306?brandId=44&modelId=371&yearId=4441

    wäre noch der link

    Kommentar von MopedTunerAT ,

    Öffnee nochmals den Link, und schau links oben, dort steht unter BMW F800 R 2017 jeweils mit Umriss geschrieben "EC" "EPA" "CARB RP" "ECE" das bedeutet, dass der Schalldämpfer unter diesen Vorrausetzungen legal ist, also passt alles.

    Kommentar von sportprofifreak ,

    müsste dort nicht auch Euro 4 stehen? Aber danke schon mals!

    Kommentar von Effigies ,

    Ein Auspuff kann kein Euro 4 haben. weil ein Auspuff keine Emissionen verursacht. Die Euro4 betrifft immer das Gesammtsystem.

    Wenn er ECE hat, heist das daß er ins System passt.

    Kommentar von Effigies ,

    Wenn es ein 2017 Modell ist gibt es mit ziemlicher Sicherheit noch keinen Akra


    Ohh doch. Akrapovic ist einer der wenigen Hersteller die sogar bei neuen noch nicht erschienenen Moppeds, von den Herstellern vorab alle Spezifikationen  und auch Testmotoren bekommen.

    Die müssen bei der Entwicklung  nicht wie andere Zubehörhersteller warten bis sie das entsprechende Mopped im Handel bekommen.

  • Welche Art von Motorradschuhen?
    Hilfreichste Antwort von Effigies ·

    Sport/Race-Boots müssen sehr gut bei Stürzen schützen und gleichzeitig ein gutes Gefühl fürs Bike ermöglichen und sehr schmal sein (Schräglage).

    Bei Raceboots eher ned wichtig ist Wetterschutz und ob man darin gehen kann.
    Da kommen Tourenstiefel ins Spiel. Die müssen nicht so extrem schlank sein, mit Straßenreifen kann man überhaupt nicht solche extremen Schräglagen (>50°) fahren.
    Dafür sollten die die Füße auch bissel warm und trocken halten und man sollte damit auch mal mehr als 50m gehen können.

    Wenn dir peppiges Design und niedriger Preis eher wenig bedeuten, schau dich mal bei Daytona um. 
    Die sehen immer bissel schlicht aus und sind nicht gerade billig, aber die Funktion ist Spitzemnklasse. Schutzwirkung  bei Sturz, Wetterschutz, Wasserdichtigkeit, Komfort, alles Top.

    btw der Übergang vom reinen Racer zum Komfortstiefel ist inzwischen ziemlich fließend. Supersport, Sport, Tourensport, Sportourer, Tourer,,,, wie bei den Moppeds gibt auch bei den Schuhen inzwischen für jeden das passende.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Floyd ,

    Kann auch die Daytona Stiefel empfehlen. Sind wirklich wasserdicht und mit Goretex. Fahre die das ganze Jahr über!

  • Kleinkraftrad(125ccm) Gänge voll ausfahren schädlich?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Man kann die Gänge voll ausfahren, wenn man flott vorankommen will. 

    Einerseits sollte die zulässige Drehzahl nicht überschritten werden, sofern ein Drehzahlmesser vorhanden ist, andererseits auch nicht untertourig fahren.

    Um auf Geschwindigkeit zu kommen kann man m.E. ohne Schäden befürchten zu müssen, den Motor höher drehen. Um die Geschwindigkeit zu halten reicht dann aber evtl. auch ein anderer Gang, was der Dauerhaltbarkeit zugute kommen dürfte.

  • Hochfrequentes Piepen in der Nähe des Tanks bei einer Honda CBR 125?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Zunächst einmal schadet es der Batterie und dem Motor, wenn man mal ab und zu startet.

    Jeder Startvorgang zieht enorm viel Saft aus dem Akku, die Lichtmaschine kann im Leerlauf nicht die volle Leistung entwickeln und lädt die Batterie gar nicht oder relativ schwach.

    Nach einigen Startvorgängen reicht der Saft dann eben nicht mehr zum Starten. Zudem bildet sich durch diese Startvorgänge einiges an Kondenswasser, was sich dann auch mit dem Motoröl zu einer Emulsion verbinden kann und im Extremfall die Motorschmierung verhindert und nebenbei auch den Auspuff schneller rosten lässt.

    Wie im anliegenden Link bei einem Auto sieht diese Emulsion aus, wenn immer nur kurz gestartet wird bzw. Kurzstrecke gefahren wird: https://www.hochdachkombi.de/threads/gelber-schaum-im-opel-combo-lpg.9995/

     

    Entweder du hängst die Batterie eingebaut an ein Dauerladegerät oder baust diese aus und lädst diese alle 6-8 Wochen nach.

    Was das Piepen angeht, so könnte es von der Spritpumpe am Tank kommen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Stuyvesant ,

    Ach du Scheisse... Danke für den Hinweis, dann lasse ich sie derweil lieber stehen, da sie eh bald in die Werkstatt meines Vertrauens muss, da ein paar Sachen gemacht werden müssen.

    Zur Benzinpumpe... Was genau macht die dann da, habe das vorher noch nie gehört?

    Kommentar von geoka ,

    Solange du die hörst, ist alles ok. Erst wenn kein Ton mehr da ist, dann wird es ernst ;-)

    Kommentar von Stuyvesant ,

    Alles klar :D

  • Wie haltet ihr euch fit für die erste Fahrt im Frühjahr?
    Hilfreichste Antwort von Spider ·

    Hi Liborio.

    Deine Einstellung und Dein Vorgehen bzgl. Fitness und fit-bleiben finde ich sehr gut. Klasse, dass das auch mal jemand ins Gespräch bringt.

    Ich bin das ganze Jahr viel draußen im Wald unterwegs - wegen / mit Familie und Hund, aber auch, um Terpene zu tanken :-) . Silvester am Lusen, heute am Haidel (das sind kleinere Berge im Bayer. Wald). Wenn möglich, wie momentan, habe ich Schneeschuhe dabei. Hält auch fit und macht Spaß.

    In der Arbeit dann kommen täglich zwischen 5 und 10 Kilometer zusammen, auch nicht wenig...

    Gezielt Oberkörper und Arme / Gashand ;-) sind ab Februar bissl mehr dran, bevor im März / April mit der Hektik in der Arbeit automatisch Ganzkörperfitness trainiert wird. lol

    Wenig Couch und öfter raus und gut ist.


    Alle 11 Antworten
    Kommentar von Spider ,

    Danke für's Sternderl :-) .

  • Sportauspuff an YZF R125 2017?
    Hilfreichste Antwort von USMarshal ·

    Akrapovic Racing Abgassystem für Yamaha YZF R125

    Endschalldämpfer für die YZF R125 (Bj. 2008-2013)

    Hard Facts:
    > -3,3 kg leichter als die Serienanlage
    > +5 dB lauter als die Serienanlage

    Akrapovic Racing Titan Abgasanlage ohne ABE für YZF R125. Bj. 2008-2013

    Preis inkl. MwSt.: € 681,84


    1. Den gibts nicht für dein BJ.
    2. Ohne ABE darfst Du den eh nicht auf der Strasse fahren .
    3. Leistungstechnisch bringt das nix, macht nur mehr Lärm.
    4. nimm die 3,3kg ab und Du sparst 681,84€ ^^

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von USMarshal ,

    So hab noch ein bisschen weitergesucht.

    Für das 2016er Modell gab es einen mit EG-Zulassung der heist aber "Titanium" Art.Nr.: S-Y125R2-HRT/K


    Leistung+0.2kWat 9000 rpm
    Gewicht-2.5kg

    Drehmoment+0.5Nm at 3400 rpm

    Was den so teuer macht ist der Kat.^^


    Der hat aber noch keine zulassung für die 2017er Baureihe.
  • Führerschein verloren / Erweiterung von A2 auf A?
    Hilfreichste Antwort von Effigies ·

    Da fragst du am besten bei einer lokalen Fahrschule nach.

    Für so was gibt es keine feste Vorgehensweise. Das ist in der Verwaltungsprozedur nirgends vorgesehen. Und keiner weis wie die eine oder andere  Verkehrsbehörde sich da anstellt.
    Außer den Fahrschulen die ständig mit diesen Leuten zu tun haben. Die Mitarbeiter in der FS die die Führerscheinanträge und Prüfungsunterlagen  handlen, kennen die Sachbearbeiter meist sogar persönlich. Wenn dir jemand nen guten Tip geben kann, dann die.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Effigies ,

    btw sehe ich da noch ein paar Schwierigkeiten. Willst du die 3 Monate nicht fahren? Wenn doch wie erklärst du das? Und wie erklärst du daß du ihn erst nach 3 Monaten verloren meldest?  Du bist eigentlich verpflichtet so was sofort zu melden.

    Und wo kostet denn ein Ersatzführerschein 100€ ?

    Kommentar von Roadstar ,

    Hey Effigies, danke für deine schnelle Antwort. Ich denke ich werde mich mit meiner Fahrschule in Verbindung setzen vielen Dank für den Tip. Ich fahre eigentlich grundsätzlich ohne meinen Führerschein (hatte ihn nur wegen einem vorangegangenen Auslandsaufenthalt dabei) und wurde schon öfters kontrolliert und habe bislang weder dafür noch für weitere begangene Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr, die hier ja nicht weiter benannt werden müssen, auch nur einen Cent bezahlen müssen. Klar heißt, dass nicht, dass es in der Zukunft so bleiben muss, aber das Risiko gehe ich ein ;) Bezüglich der Verpflichtung würde ich sagen, dass ich es nicht wusste und damit wäre das wohl auch erledigt. Und wie sich die 100€ zusammensetzen würden hat USMarshal ja erläutert. Alles in allem gibt es dafür den Stern ;)

    Kommentar von Effigies ,

    Also ich hab noch mal bissel nachgegoogelt.

    Die Gebühr für die eidesstattliche Versicherung mußte eh zahlen, da kommste nicht drum rum.

    Ein vorläufiger Führerschein kann bis zu 3 Monate befristet werden. Und da du ja in 3 Monaten schon den A machst, könnte dir die Führerscheinstelle statt des Ersatzführerscheins (40€+Passbild) nen Befristeten (10€) ausstellen der bis zur "Lieferung" des A gilt.

    Die größte Wahrscheinlichkeit, daß die da mitspielen ist sicher wenn du dich jetzt schon bei der FS anmeldest und den Führerscheinantrag für den A zusammen mit der Verlustmeldung des alten einreichst.
    Dann hat der Sachbearbeiter  das schriftlich, daß innerhalb der Gültigkeit des Ersatzdokuments ohnehin ein neuer Kartenführerschein fällig ist und kann dir das abstempeln ohne Stress mit seinem Amtsleiter zu befürchten. 

    Und der Vorläufige kost genau so 10€ wie ohne kontrolliert werden. Ist also Kostenneutral ;o)


    Danke für den *

  • Wie heißt dieses Teil?
    Hilfreichste Antwort von 19ht47 ·

    Ob das Teil einen besonderen Namen hat, weiß ich nicht. Es dürfte sich aber um das Ritzel des Kickstarters handeln.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von 19ht47 ,

    hallo Roadstar,

    Danke für den Stern.

  • Welche Antriebsart bevorzugt Ihr? Und warum?
    Hilfreichste Antwort von chapp ·
    Riemen

    Jede hat ihre Vorzüge und Nachteile. Beim heutigen Stand der Technik und angesichts der Tatsache, dass ich nicht mehr an der Sekundärübersetzung herumbastle wie früher, halte ich den Riemen für den besten Kompromiss.

    Er ist nicht so schwer, unterbricht nicht den Schwingenbolzen  und ruckelt nicht (wie die meisten Kardan Antriebe) und er macht keinen Dreck und braucht keine Wartung und vernichtet nicht das halbe Motorrad, wenn er mal reißt (wie die Kette).

    Allerdings ist er sehr breit und nimmt daher viel Platz ein (schränkt die Reifenbreite ein zB.) und wenn er mal einen harten Fremdkörper schlucken muss, dann kann er platzen. Auch ist er bezüglich Zugbelastung und Umlaufgeschwindigkeit limitiert.

    Trotzdem halte ich ihn unter den heutigen Einsatzbedingungen für den besten Kompromiss.

  • Mein Digitaltacho zeigt keine Geschwindigkeit mehr an...Warum?
    Hilfreichste Antwort von Effigies ·

    Wie gewünscht, Zusammenfassung:

    Diese Digitaltachos, wie sie bei der WRE verwendet werden 
    haben einen Reedschalter. Der sitzt neben der Bremszange und von da geht
    ein Kabel zum Tacho.

    Auf der Bremscheibe klebt ein kleiner Magnet, und jedes mal wenn der
    Magnet am Reedschalter vorbei kommt schließt der sich und öffnet wieder
    wenn der Magnet sich entfernt.
    Der Tacho zählt einfach die Schaltvorgänge und multiplziert die mit dem Randumfang. voila! Geschwindigkeit! 

    Im Gelände reißt nur des öfteren mal dieses Kabel ab oder der Magnet
    geht verloren. Schau mal nach ob du noch nen Magneten hast. Meist sind
    die geklebt, das hält aber bei echtem Offroadbetrieb ned, da muß er
    geschraubt werden.  Und kein Magnet = kein Impuls = Anzeige Null km/h.

    --------------------------

    Husky war eine vergleichsweise kleine Klitsche und bei denen war ein solcher Zubehörtacho das Original.¹ ;o)

    Die haben die in Hunderterpacken irgendwo zugekauft und verbaut. Da mußte auch nicht jeder Jahrgang den gleichen Tacho haben. 

    (1) btw hat auch der Spartenriese KTM bei ihren EXC anfänglich nur
    ein kleines Spritzplastikteil produziert in das ein Sigma-Fahrradtacho
    eingeklickt wurde.   ;o)

  • Motorradtransport im Transporter (z.B. VW Caddy?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    1. Falls im Sitz oder B-Säule ein Airbag eingebaut sein sollte, dann ist der Sitzausbau nicht mehr durch Laien zulässig, da z.B. die Airbags unters Sprengstoffgesetz  fallen und auch die Gurtstraffer mit explosiven Ladungen versehen sind.

    2. Der Transport von Gütern aller Art im Bereich von aktiven Airbags ist aus gutem Grund nicht zulässig

    3. Sofern Ladegut (also auch ein Motorrad), die Bedienung des Fahrzeuges durch den Fahrer einschränkt oder behindert und vielleicht zudem noch die Sicht behindert, so ist auch dieses natürlich nicht zulässig.

    4. Es gibt keine speziellen Bestimmungen zum Transport im Auto, wohl aber zum Thema Ladungssicherung.

    Nach der DIN 2700 müssen neben geeigneten Zurrpunkten (die es im Caddy vorne nicht gibt) geeignetes Zurrmaterial verwandt werden um einen Formschluss herzustellen. D.h. das Bike ist in alle Richtungen (also auch zum Fahrer hin) mit Zurrgurten ausreichender Zurrkraft zu sichern.

    Bei einem Bike mit 280kg ist dann in jede Richtung mit mindestens 2 Zurrgurten mit einer Zurrkraft von 250kg (Zurrkraft nicht mit Haltekraft oder Bruchlast verwechseln) zu sichern.

     

    Also kurz geschrieben: rechtlich ist dein Vorhaben aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zulässig.

  • Kann man zuviel Leistung haben? (Nm statt PS)?
    Hilfreichste Antwort von Nonameguzzi ·

    Man kann sehr wohl zu viel Drehmoment haben lese mal den Test zur Münch Mammut 2000 da ist das Moped aber auch mit nem 2L Turbo 4 Zylinder unterwegs der über 350nm feuert...

    Da geht die Karre im 3. gang vollgas ab 3000 u/min von Haft in Gleitreibung über ;D

    An sich ist hohes Drehmoment sehr schön da man bei niedriger Drehzahl ohne Schalten raus beschleunigen kann aber wenn R1, Fireblase, GSXR und co den Hahn spannen bleibt die Victory zwar lange drann aber spätestens die Aerodynamik und das 1zu1 Leistungsgewicht bringen die Sportler dann vor...

  • Da der Original Auspuff sehr heiss wird, gibt es ein passendes Hitzeschutzblech ?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Leder auf die entsprechenden Stellen bei den Hosen nähen?

    Ein großes und zusätzliches Hitzeschutzblech würde dann doch wieder Kratzer verursachen und sich ebenso aufheizen, wenn nicht reichlich Platz dazwischen ist.

    Oder ein Gitter über den Endtopf z.B. an der Schwinge montieren, was zumindest den Kontakt mit dem Auspuff selbst verhindern würde. Dafür kleben dann die Hosenreste am Gitter...

     

    Hier hat man sich mit dem Thema auch schon beschäftigt: http://suzukisavage.com/cgi-bin/YaBB.pl?num=1411052336/8

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von USMarshal ,

    Auf das Leder hätt ich selbst kommen können* Kopf gegen Wand hau*

    Werd meinen Schneider fragen (Der näht auch Motorradleder klamotten um)

  • Habt ihr noch Sex oder fahrt ihr schon BMW?
    Hilfreichste Antwort von USMarshal ·
    BMW, was ist das?

    Der BMW Fahrer

    Als der liebe Gott das Motorrad erschuf - es war an einem feuchtkalten,
    windigen Märzmorgen -, da kamen ihm plötzlich die älteren Menschen in
    den Sinn. Die sollten schließlich auch auf seiner neuen Schöpfung
    fahren. "Werden sie", sorgte Er sich, "bei Sturm und Nieselregen keine
    kalten Füße bekommen?" Das war der Moment, als der Boxermotor erfunden
    wurde. Links ein warmer Zylinder, rechts ein warmer Zylinder, dahinter
    die warmen Füße. Die Menschen aber jubelten und sprachen: "Er hat uns
    eine Box-Mich-Warm geschenkt!" Und sie nannten den Boxer von da an BMW.

    Der echte und klassische BMW-Fahrer hat hin und wieder
    Durchblutungsstörungen. Das unterstreicht auch die Tatsache, dass kein
    anderes Motorrad so oft ab Werk mit Griffheizung ausgeliefert wird.

    Eine BMW ist unwiderruflich das Motorrad für die gesetzteren und
    etablierten Herrschaften. Zum Leidwesen des Herstellers. Was hat BMW
    nicht alles angestellt, um auch den gut durchbluteten Nachwuchs für
    seine Modelle zu gewinnen. Doch es half alles nichts: Wer "BMW" sagt
    meint immer nur: ein Zylinder links, einer rechts, dahinter warme Füße.
    Dass sich daran bis heute nichts geändert hat, liegt natürlich nicht an
    zu warmen Füßen. Sondern am eindrucksvollen Kaufpreis. Und selbst wenn
    man mit Hilfe von Krediten und der Ausplünderung der gesamten
    Verwandtschaft die zwanzig Riesen stemmt - dann werden einen die
    Inspektions- und Werkstattkosten ruinieren. Kurz: Wer Probleme mit der
    Liquidität hat, für den bleibt die BMW ein schöner Traum, Die Kehrseite
    der Medaille: Wer eine hat, der schleppt zeitlebens das Image eines
    Erbonkels mit sich rum. Das Erbonkel-Image ist unglaublich zählebig.

    Beispiel: Im Fachgeschäft für Motorradbekleidung wird man vom
    heimtückischen Verkaufspersonal zu allererst nach der Motorradmarke
    gefragt. Wer sich unvorsichtigerweise als BMW-Fahrer outet, für den
    beginnt die Jackenberatung bei 500 € aufwärts. Der potentielle
    BMW-Fahrer sollte sich also folgende Reihenfolge immer wieder
    einhämmern: zuerst Haus bauen, dann Sohn zeugen, dann Baum pflanzen -
    und erst danach BMW kaufen! Nun reicht es keineswegs aus, Kohle zu haben
    und über 40 zu sein, um ein richtiger BMW-Fahrer zu sein. Es existieren
    daneben auch erstaunlich hohe Anforderungen an Charakter und Intellekt.
    Man muss sich wundern, warum es noch keinen Führerschein speziell für
    BMWs gibt.

    Zum Beispiel der Auftritt: Zum gelungenen Auftritt eines Motorradfahrers
    gehört unbedingt eine Masse Krawall aus den Auspufftüten. Der
    BMW-Fahrer, und insbesondere der Eigner des neuen Vierventil-Boxers,
    macht aber ausschließlich solche Erfahrungen:

    Du kannst durch die Fußgängerzone braten - kein Schwein guckt. Ziegen,
    die in griechischen Bergdörfern mitten auf der Straße in der Sonne
    dösen, bewegen sich keinen Millimeter, wenn eine BMW naht. So leise ist
    das Motorrad! Wer es aus frühkindlichen Gründen (schwere Geburt, Vater
    ein Monster etc.) nötig hat, auf dem Motorrad den röhrenden Hirschen zu
    geben, der vergesse die BMW. Man könnte auch sagen, der BMW-Fahrer muss
    es intellektuell verkraften, dass "BMW" verschiedene Bedeutungen hat:
    Der BMW ist ein vom Image her sportlich-aggressives Fahrzeug, welches
    das schwache Ich seines Fahrers beträchtlich aufwertet. Die BMW dagegen
    ist ein reines Understatement-Bike. Niemals würde man hier von "Sport"
    reden; als Fahrer eines BMW-Motorrades ist man automatisch
    "Tourenfahrer".

    Andere Motorradfahrer mögen mit ausgeräumten Auspuffrohren und
    entdrosselten 130 PS durch die City toben und die Blicke der Bräute auf
    sich ziehen. Der Fahrer eines BMW-Motorrades hat das nicht nötig, weil
    er seelisch völlig gesund und innerlich ausbalanciert ist.

    Der typische BMW-Fahrer befindet sich exakt in der Mitte seines Lebens.
    Ist die Midlife-Crisis noch nicht angebrochen, dann fährt er eine
    klassisch-schwarze Maschine. Steckt er mitten in der Krise, bevorzugt er
    Rot. Dann zwängt er seinen inzwischen fülligen Körper auch gern in eine
    rote Rennkombi, was ihn zum Gespött der Nachbarschaft macht. Doch was
    sein muss, muss sein.

    Zeit zum Motorradfahren hat er natürlich nicht - der Job geht vor. Darum
    nutzt er die Maschine hin und wieder geschäftlich. Geschäftsfreunden
    tritt er dann mit öligem Schuhwerk (aus irgendeinem Grund ölt an der BMW
    immer eines: die Kopf- oder die Fußdichtung) und fliegenbeklatschter
    Lederjacke gegenüber. In solchen Momenten fühlt er sich jung und gesund.
    Kluge Geschäftsfreunde wissen: Das geht vorüber, Gemeinsamkeit unter
    seinesgleichen sucht der BMW- Fahrer in einem BMW-Club.

    Mit Fahrern anderer Marken verkehrt er ungern. Wildere Motorradtreffen
    meidet der BMW-Fahrer, schon weil er unter "Burn-out" nicht abfackelnde
    Reifen, sondern eine gefürchtete Managerkrankheit versteht.

    Wenn er aber doch mal Lust auf ein bisschen Oben--ohne-Gucken hat, lässt
    er die BMW mehrere Blocks vor dem Veranstaltungsort stehen. Das
    Schönste an solchen Treffen sind die anderen Motorradfahrer, die
    bewundernd herumstehen. "Boooh ey, wo hasse denn die Tüten her? Welcher
    TÜV hat dir denn die Gabel eingetragen?? Und die Kühlrippen: alle von
    Hand poliert???" Weil der BMW-Fahrer keine juristisch fragwürdigen
    Umbauten vornimmt und sowieso alles die Werkstatt machen lässt, stehen
    um seinen Bock niemals Grüppchen von Motorradfahrern herum. Doch auch
    für ihn schlägt einmal die große Stunde. Rastplatz Münsterland. Ein
    Reisebus aus Rotenburg an der Wümme hält an. DRK-Seniorenfahrt ins
    Sauerland, Die Omas gehen pinkeln. Die Opas umringen den BMW-Fahrer und
    seine Maschine. "Oooh', rufen sie. Und "ahhh". "Die neue BMW! Vier
    Ventile?? G-Kat??? Wunderbar, dass es den guten alten Boxer noch gibt.
    Ja, nach dem Krieg, da hab ich eine R 51 Strich 2 gefahren. Das waren
    noch Zeiten! Mehr geschraubt als gefahren!" "Komm jetzt, Erwin!" Oma
    zieht Erwin in den Reisebus zurück. Von ferne winkt der Erwin noch
    einmal- Und ruft noch etwas, das klingt wie: "Und warme Füße hatte man!
    Immer!"

    Alle 14 Antworten
    Kommentar von Bonny2 ,

    S U P E R ! ! !  Das Beste, was ich seit langem gelesen habe! :-) Gruß Bonny

  • Aprilia RS125 und Honda NSR125 2017 noch kaufen?
    Hilfreichste Antwort von Effigies ·

    Neue Norm nur für neu in den Verkehr gebrachte Fahrzeuge.

    Und solche 2t Bikes  neu zulassen wurde schon mit der Euro3 2007 fast unmöglich.

    Für alle die bereits zugelassen waren gilt Bestandschutz. Eine einmal erteilte Betriebserlaubnis kann nicht einfach so  widerrufen werden.

    btw was ist überhaupt noch erstrebenswert an so ner antiquierten Suffkuh ?

  • Ist eine Beta rr 50 mit 18.700km für 1400€ zu teuer/ein guter Deal?
    Hilfreichste Antwort von Jayjay12 ·

    Sofern du sie drosseln lässt auf die zulässigen 25 km/h finde ich es ein passables Angebot. Du solltest trotzdem fragen, was der Verkäufer unter nem "Notverkauf" versteht, Blvck: fehlt ihm einfach die Knete für den Unterhalt der Maschine oder sind Reparaturen angelaufen, die ihm die letzten Haare vom Dötz klauen, wenn er die Rechnungen dafür bezahlen müsste?

    Das sind sehr wichtige Kriterien für dich als potentiellen Käufer! Wenn da nämlich trotz der Optik und dem anscheins guten Angebot fett was auf dich zukommt, sind 1400 € u.U. viel zuviel, weisst du.

    Dann müsstest du abwägen...bzw. nen Händler fragen, wie hoch sich die Reparaturkosten im Fall des Falles belaufen würden...und dann hättest du die beste Verhandlungsgrundlage, um den Verkaufspreis entsprechend runter zu handeln.

    So seh' ich das. Finde es gut, dass du bei uns 'anklopfst', um dich schlau zu machen: Daumen Hoch! --> und sei herzlich willkommen bei uns, Biker! ;-)

    Gruss Jayjay12

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Effigies ,

    Ich finde 1400€ reichlich übertrieben für ein Mofa.
    Und das hat die Beta auch irgendwie nicht verdient mit 25 durch die Gegend zu juckeln.

    Eigentlich gehört das Mopped in die Schweiz wo es frei laufen darf . (irgendwie pervers, ausgerechnet die Schweiz.... ;o) )

    Kommentar von Jayjay12 ,

    Da hast du nicht unrecht - andererseits sagen viele in Bezug auf "große" Motorräder allerdings - dass du Heute als Minimum 1000 Tacken (€uro) anlegen solltest, um was halbwegs Gescheites an Land zu ziehen.

    Nun schau dir die Bilder an, die *Blvck* beim Linkhinweis mitgesendet hat: sieht sehr manierlich aus, die Maschine. Und ob es so entscheidend ist, eine 600 ccm Mopete oder ein 50 ccm Mofa vor dir zu haben => wenn du nur Mofa fahren darfst wohlgemerkt - also da sehe ich jetzt keinen Hinderungsgrund.

    Im Gegenteil: wir haben doch alle irgendwann angefangen mit kleineren bis sehr kleinen Brötchen...ich jedenfalls^^

    Hebe die Hufe, denn heute ist Nikolaustag...tataaaa ;-)

    Sapristi, hat vielleicht jemand meine Stiefelchen gefüllt? Gleich mal nachschauen...die stehen nämlich im Treppenhaus...wenn nicht, stecke ich fix was Buntes rein,,,und dann denken die Nachbarn,,,oh wie schön,,,da kriegt der jan auch was von uns :D

    gewusst wie...zwink

    Kommentar von Blvck ,

    Ich habe es eben schonmal hier geschrieben, ich habe den Mofaführerschein damals zum Üben bekommen und jetzt suche ich halt was gutes kleines was halt kein China schrott ist wie manch ein Roller oder sonnst was. Wenn ich den Autoführerschein habe kann ich die Drossel raus nehmen und sie läuft dann 45 ich will nämlich BF17 machen. Dann hat die Beta etwas länger ihren dienst bis ich dann ganz selbständig auf 4 Rädern bin und vielleicht auf etwas stärkeren 2 Rädern bin. Und danke für deine Hilfreiche Antwort @Jayjay12 (: 

    Kommentar von Effigies ,

    BF17 ist ne Idiotenkonstruktionen, von Politikern die den Sinn dieses Teils der EU Verordnung nicht verstanden haben. 

    Und so wie er in Deutschland umgesetz wurde rentiert er sich überhaupt nicht. Rausgeworfenes Geld. Mit nem A1 bist du 2 Jahre mehr mobil und sparst auch noch Geld.

    Kommentar von Jayjay12 ,

    So solls doch sein. Ausserdem schliesse ich aus deinen Beiträgen, dass du vorausschauend denkst und nen genauen Plan von allem hast, was du dir wünschst: besser geht's doch gar nicht!

    Du stehst für deine Meinung ein und vertrittst sie sehr gut. Für  deine 15 Jahre wirkst du auf mich wie ein gestandener Kerl > alle Achtung!!

    Vielen Dank auch für den Stern, Blvck ;-) Siehst du, jetzt hast du sogar das Stiefelchen im Treppenhaus gefüllt und mir ne Freude damit gemacht - sauber^^

    VG Jayjay12 ;D

  • Angenommen, ein Kerl will künftig ein bisschen auf die "Renne" mit seiner Enduro. Wäre es ein Muss, andere als seine Stollenreifen aufzuziehen ?
    Hilfreichste Antwort von katastrofuli ·

    Der Reifen ist, wie du sicherlich weißt, deine einzige Verbindung zur Straße. Wird diese Verbindung unterbrochen, geht dein Körper ggf. eine ungewollte enge Verbindung mit dem Boden ein.

    Bei meinem diesjährigen Rennstreckentraining durfte ich, glücklicherweise nicht direkt beteiligt, miterleben, was bei der Kombi ungeeigneter Reifen und hohe Geschwindigkeit geschehen kann. Einem Teilnehmer, der mit seinem Tourenreifen (PiPo) schnell unterwegs war und nicht auf die Erfahrenen hören wollte, schmierte der Reifen auf der Piste. Ende vom Lied: ein fetter Highsider, Moped kaputt und 8 Rippen gebrochen. 

    Stollenreifen sind denkbar ungeeignet. Wenn du schon Geld für die Renne ausgiebst, willst du sicherlich auch mal am Kabel ziehen und nicht nur herumschleichen.

    Gibt es vor dem Training eine Überprüfung der Bikes, sehe ich für dich, berechtigterweise, schwarz. Du stellst bei ungeeigneter Bereifung nicht nur für dich sondern auch für alle anderen auf der Strecke eine Gefahr dar.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von fritzdacat ,

    Nur aus Interesse, was war denn das für ein PIPO? Bis 2CT fangen die PIPOs, wenn sie zu heiss werden, an zu schmieren,  der PIPO3 macht das aber nicht, ist dafür aber schwer warm (genug) zu kriegen. Ein Tourenreifen ist eher der Pilot Road.  

    Kommentar von katastrofuli ,

    Es war einer der neueren PilotPower. Auf die genaue Nummer möchte ich mich jetzt nicht festlegen. 

    Da es recht heiß war (25 Grad aufwärts) fing selbst mein sonst so zuverlässiger Pirelli Angel ST an zu schmieren, so dass ich einen Gang runter geschalten habe. Der Gestürzte wollte das nicht und fuhr sogar in der Gruppe der Schnellen, die überwiegend mit Slicks unterwegs waren. Die Instruktoren haben ihn gewarnt, doch lernt er wohl eher nach dem Versuch-Irrtum-Prinzip.

    Ein Bekannter hatte nach dem Vorfall einen (finde ich) passenden Spruch auf den Lippen:

    "Kracht dein Moped in die Mauer, war es bereift mit PilotPower."

    Kommentar von Effigies ,

    Um nen PiPo 2CT zu überhitzen muß man aber auf ne Art am Kabel ziehen, die imho ein Ring-Einsteiger nicht hin bekommt.

    Kommentar von katastrofuli ,

    War ein Wiederholungstäter ;-)

    Kommentar von Jayjay12 ,

    Vielen Dank für die klaren Worte, katastrofuli: damit ist alles gesagt und ich richte mich danach aus!

    Dicker Gruss

    JJ

    Kommentar von Jayjay12 ,

    war ja wohl klar ;-) viel spass beim nächsten renntraining und hals und beinbruch wünsche ich dir!

    man liest sich^^

    vg jan oder jj

  • Kennt ihr das, dass ihr eure Maschine verkauft oder verkaufen müsst, sie aber - wenn schon - dann nur jemand geben wollt, bei dem ihr ein gutes Gefühl habt?
    Hilfreichste Antwort von geoka ·

    Ich mache einen Verkauf nicht von Sympathie abhängig. Entweder passt das Geschäftsgebaren oder ich breche die "Verhandlung" gleich ab.

    Wer aufgrund eines Inserates schon gleich unbesehen am Telefon handeln will, fliegt gleich raus bzw. wird abgewürgt.

    Wer bei Besichtigung eines gebrauchten Fahrzeugs gleich jeden Steinschlag zählt darf nach Hause gehen.

    Wer bei der Probefahrt gleich meckert, dass der Wagen bzw. das Bike ja nicht mehr richtig zieht, keine Leistung hat etc. (schon komisch, wenn der Wagen die angegebene Höchstgeschwindigkeit schon übertrifft.) und die "Fachleute" einem erzählen, dass ja da ein versteckter Unfallschaden vorhanden wäre, dann dürfen die gleich wieder auch nach Hause.

    Wenn Interessenten behaupten, der Wagen wäre für die Leistung merkwürdig langsam (der inserierte Wagen hatte 50 PS, die Kaufinteressenten fuhren mit einem 350PS Wagen vor) dürfen die auch gleich nach Hause fahren.

    Wenn die bei einer Probefahrt (ok, auch mit dem Auto) innerstädtisch mit 90 auch noch mehrere rote Ampeln überfahren und ich dann denen den Zündschlüssel abnehme und stehen lasse, dürfen die sich auch nicht wundern. (Führerschein hatte ich schon vor der Fahrt vorschichtshalber abfotografiert).

     

    Normaler Auftreten und sachliche Verhandlung ist ok, wenn nicht, dann nicht und auch nur gegen Bares. Ob die Nase lang oder kurz ist, interessiert mich nicht ;-)

     

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Jayjay12 ,

    Wie der hammergute Kinofilm, den ich bestimmt schon fünfmal angeschaut habe, weil er mir jedesmal noch besser gefällt als beim erstenmal,,,,kennst du bestimmt auch, Kai: ist ein seltenes Phänomen, und schon das spricht für ausgesprochene Qualität, möchte ich meinen.

    *Besser geht's nicht!*

    ps: wünsche dir nen schönen nikolausi! man sieht sich ;-) jj

    Kommentar von geoka ,

    Danke für das Sternchen :-)